Yankton (South Dakota)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yankton
Spitzname: Skanktown, Skankton
Yankton und der Missouri River
Yankton und der Missouri River
Lage in County und Bundesstaat
Yankton County South Dakota Incorporated and Unincorporated areas Yankton Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1858
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: South Dakota
County: Yankton County
Koordinaten: 42° 53′ N, 97° 24′ WKoordinaten: 42° 53′ N, 97° 24′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 14.591 (Stand: Schätzung 2013)
Bevölkerungsdichte: 725,9 Einwohner je km2
Fläche: 20,7 km2 (ca. 8 mi2)
davon 20,1 km2 (ca. 8 mi2) Land
Höhe: 369 m
Postleitzahlen: 57078, 57079
Vorwahl: +1 605
FIPS: 46-73060
GNIS-ID: 1259091
Website: www.cityofyankton.org
Bürgermeister: Curt Bernard

Yankton ist eine Stadt im US-Bundesstaat South Dakota und Verwaltungssitz (County Seat) des Yankton County. Die Stadt hatte nach der Volkszählung 2010 eine Einwohnerzahl von 14.454 auf 20,7 km². Die Stadt liegt am Missouri River, der dort die Grenze zum Bundesstaat Nebraska bildet. Die Einwohnerzahl der Stadt steigt, wenn auch deutlich unter dem Durchschnitt von South Dakota. Für 2013 wird die Einwohnerzahl auf 14.591 geschätzt, einem Anstieg von 0,9 Prozent gegenüber der Volkszählung von 2010. In ganz South Dakota waren es hingegen solide 3,8 Prozent.[1]

Die Stadt ist auch unter den Spitznamen River City und Key City bekannt. Kurz vor der Stadt liegt der Staudamm Gavins Point Dam. Der Stausee heißt Lewis And Clark Lake, nach der berühmten Lewis-und-Clark-Expedition.

Fünf Kilometer nördlich der Stadt liegt der Chan Gurney Municipal Airport, ein Regionalflughafen, benannt nach John Chandler Gurney.

Für 2020 (Weltmeisterschaften im Feldbogen) und 2021 (Weltmeisterschaften im Freien) sind in der Gemeinde die Durchführung verschiedener Weltmeisterschaften im Bogenschießen geplant.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der heutigen Stadt Yankton kam 1803 durch den Louisiana Purchase zu den Vereinigten Staaten und wurde im Folgejahr durch die Lewis-und-Clark-Expedition erforscht. Durch den Yankton Treaty wurde Dakota 1859 zur Besiedlung freigegeben und 1861 zum Dakota-Territorium, dessen Hauptort Yankton bis 1883 war.

1943 wurde in Yankton von dem Radiosender WNAX der damals größte Funkturm der Welt gebaut. Er wurde unter anderem dazu genutzt, die herumreisende Radioshow Missouri Valley Barn Dance konstant senden zu können.

2015 fanden in Yankton, im Easton Yankton Archery Complex, die Jugend-Weltmeisterschaften im Freien der World Archery Federation statt, 2018 folgten dann die Weltmeisterschaften in der Halle.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quickfacts: Yankton (South Dakota) (Memento vom 12. Juni 2015 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yankton, South Dakota – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien