Záborie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Záborie
Wappen Karte
Wappen fehlt
Záborie (Slowakei)
Záborie
Záborie
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Žilinský kraj
Okres: Martin
Region: Turiec
Fläche: 5,196 km²
Einwohner: 161 (31. Dez. 2016)
Bevölkerungsdichte: 31 Einwohner je km²
Höhe: 501 m n.m.
Postleitzahl: 038 03 (Postamt Sklabiňa)
Telefonvorwahl: 0 43
Geographische Lage: 49° 2′ N, 18° 59′ OKoordinaten: 49° 2′ 10″ N, 18° 59′ 8″ O
Kfz-Kennzeichen: MT
Kód obce: 512818
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Ján Záborský
Adresse: Obecný úrad Záborie
č. 21
038 03 Sklabiňa
Statistikinformation auf statistics.sk

Záborie (bis 1927 „Zábor“; ungarisch Zábor) ist eine Gemeinde im Norden der Slowakei mit 161 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016), die zum Okres Martin, einem Teil des Žilinský kraj, gehört und zur traditionellen Landschaft Turz gezählt wird.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortseingang von Záborie

Die Gemeinde befindet sich im Nordostteil des Talkessels Turčianska kotlina und in den Vorbergen der Großen Fatra in einem Seitental des Baches Sklabinský potok. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 501 m n.m. und ist sechs Kilometer von Martin entfernt.

Nachbargemeinden sind Sklabiňa im Norden und Osten, Turčianske Jaseno im Süden, Dolný Kalník im Westen und Dražkovce sowie Diaková im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenansicht mit Blockhäusern

Der Ort wurde zum ersten Mal 1353 als Zabor schriftlich erwähnt und war bis zum 19. Jahrhundert Gut der ortsansässigen Familie Záborský, seit 1730 besaßen auch Familien wie Chevan und Zrubka Güter in Záborie. 1787 hatte die Ortschaft 36 Häuser und 215 Einwohner, 1828 zählte man 59 Häuser und 219 Einwohner, die von der Landwirtschaft und Weberei (z. B. Wollverarbeitung) lebten.

Bis 1918 gehörte der im Komitat Turz liegende Ort zum Königreich Ungarn, kam danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise heute Slowakei.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2011 wohnten in Záborie 142 Einwohner, davon 136 Slowaken. Sechs Einwohner machten diesbezüglich keine Angabe. 91 Einwohner bekannten sich zur evangelischen Kirche A. B. und 26 Einwohner zur römisch-katholischen Kirche. 14 Einwohner waren konfessionslos und bei elf Einwohnern wurde die Konfession nicht ermittelt.[1][2]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Holzglockenturm aus dem 19. Jahrhundert
Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Záborie

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jonáš Záborský (1812–1876), slowakischer Schriftsteller, Dramatiker und Journalist

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 nach Ethnie (slowakisch) (Memento vom 6. Oktober 2014 im Internet Archive)
  2. Volkszählung 2011 nach Konfession (slowakisch) (Memento vom 7. September 2012 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Záborie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien