Zenssee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zenssee
Lychen Zenssee 2013-08-10 ama fec.JPG
Der See an seiner Verbindungsstelle zum Platkowsee
Geographische Lage Uckermark
Orte oder Städte am Ufer Lychen
Orte oder Städte in der Nähe Fürstenberg/Havel
Daten
Koordinaten 53° 11′ 49″ N, 13° 20′ 28″ OKoordinaten: 53° 11′ 49″ N, 13° 20′ 28″ O
Zenssee (Brandenburg)
Zenssee
Höhe über Meeresspiegel 53,9 m ü. HN
Fläche 1,117 km²
Volumen 13.570.000 m³
Maximale Tiefe 29 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-VOLUMENVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/UFERSTADTVorlage:Infobox See/Wartung/NAHESTADT

Der Zenssee ist ein zum Stadtgebiet von Lychen gehörender See. Er liegt im Nordosten Brandenburgs im Naturpark Uckermärkische See. Entstanden ist das Gewässer aus Toteisblöcken der frühen Eiszeit.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Zenssee ist Teil der Uckermärkischen Seenlandschaft. Gemeinsam mit Wurlsee, Großer Lychensee, Platkowsee, Stadtsee und Nesselpfuhl bildet er das Lychener Seenkreuz, das den Innenbereich der Stadt Lychen fast inselförmig umfasst. Dabei verbindet er den Oberpfuhl und den südöstlich gelegenen Platkowsee.[1]

Lychener Seenkreuz

Seedaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der See ist 111,67 Hektar groß und maximal 29 Meter tief. Der See ist in nordwestlich bis südöstliche Richtung langgestreckt. Er ist etwa drei Kilometer lang und teilweise etwas über vierhundert Meter breit. Die Uferzone wird durch einen Schilfgürtel bestimmt. Das Einzugsgebiet des Sees hat eine Fläche von 35,85 km², er ist frei von unmittelbarer Bebauung. Der Zenssee ist ein registriertes Angelgewässer (Nummer V 06-03) und wird vom Kreisanglerverband Templin e. V. bewirtschaftet.[2]

Fauna und Flora[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptfischarten sind Karpfen, Schleie, Brasse, Hecht, Zander, Barsch, Aal, Wels und verschiedene Weißfischarten.[3] Hervorzuheben ist eine Population an Fischadler.

Die recht steil aufstrebenden Uferzonen sind überwiegend mit Mischwald bewachsen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lychener Seenkreuz auf www.lychen.de (Memento des Originals vom 30. Januar 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lychen.de
  2. Gewässersteckbrief auf anglermap.de
  3. Auf www.fisch-hitparade sind die häufig vorkommenden Fische im Zenssee genannt.