Ziegelbach (Main)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ziegelbach
(Unterlauf: Mühlbach)
Der Ziegelbach kurz vor seiner Mündung

Der Ziegelbach kurz vor seiner Mündung

Daten
Gewässerkennzahl DE: 245132
Lage Landkreis Main-Spessart (Bayern)
Flusssystem Rhein
Abfluss über Main → Rhein → Nordsee
Quelle in Wiesenfeld
49° 59′ 41″ N, 9° 40′ 57″ O
Quellhöhe 240 m ü. NN[1]
Mündung unterhalb der Ruine Schönrain in den MainKoordinaten: 50° 1′ 45″ N, 9° 39′ 9″ O
50° 1′ 45″ N, 9° 39′ 9″ O
Mündungshöhe 160 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 80 m
Sohlgefälle 15 ‰
Länge 5,4 km[1] 
16,9 km[1] mit periodischem Oberlauf

Der Ziegelbach oder Mühlbach ist ein linker Zufluss des Mains auf der Marktheidenfelder Platte am Rande des Naturparks Spessart in Bayern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Quelle des Ziegelbachs befindet sich eigentlich zwischen Duttenbrunn und Himmelstadt. Dieser Oberlauf liegt jedoch die meiste Zeit im Jahr trocken. Das Bachbett führt dann erst in Wiesenfeld ab der Mündung des Lepbachs wieder Wasser. Der untere Talabschnitt ist deutlich steiler. Der Ziegelbach mündet unterhalb der Ruine Schönrain in den Main.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eßlersberggraben (rechts, zeitweilig trocken)
  • Dorfgraben (links, zeitweilig trocken)
  • Riedgraben (links, zeitweilig trocken)
  • Lepbach (links)
  • Sohlgraben (links, zeitweilig trocken)
  • Roter Graben (rechts)
  • Höllgraben (links)
  • Fuchslochgraben (links)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ziegelbach (Main) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Google Earth