Édouard-Jean Empain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Baron Édouard-Jean Empain (* 7. Oktober 1937) ist ein belgischer Unternehmer und Geschäftsmann. Er war von 1971 bis 1981 Vorstandsvorsitzender der Empain-Schneider-Gruppe. Er erlangte Bekanntheit als Opfer einer Entführung.

Die Entführung[Bearbeiten]

Baron Empain wurde am 23. Januar 1978 vor seinem Domizil in der Avenue Foch im 16. Arrondissement von Paris von einer Gangsterbande entführt. Seine Entführer verlangten ein Lösegeld in Höhe von 80 Millionen Franc (später auf 40 Millionen Franc herabgesetzt). Um ihre Forderung zu untermauern, schnitten sie Empain den kleinen Finger der linken Hand ab und schickten ihn der Familie. Empain wurde fast während der gesamten Dauer der Entführung gezwungen, in einem orangefarbenen Campingzelt zu liegen, das sich im Keller eines Abbruchhauses in Savigny-sur-Orge befand. Nach der Festnahme eines Teils der Bande wurde Empain am 28. März 1978 in der Nähe einer Metro-Station im Süden von Paris freigelassen.

Der Prozess gegen die Entführer fand im Dezember 1982 statt. Sie erhielten Freiheitsstrafen zwischen 15 und 20 Jahren.[1].

Empain berichtete, dass nach seiner Freilassung nur sein Labrador über seine Rückkehr erfreut war. Seine Familie und Geschäftspartner hatten ihn schon abgeschrieben. Das Verhältnis zwischen ihnen und Empain verschlechterte sich derart, dass Empain alle Brücken hinter sich abbrach und ein neues Leben begann.[1]

Nach der Entführung[Bearbeiten]

Im Jahr 1981 verkaufte Empain seine Anteile an der Empain-Schneider-Gruppe. Im Jahr 2003 wurde er wegen eines angeblichen betrügerischen Bankrotts des Unternehmens SNC Empain-Graham im Jahr 1998 angeklagt, jedoch freigesprochen.[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • La vie en jeu, Édouard-Jean Empain, Jean-Claude Lattès (1985)

Verfilmung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Faites entrer l'accusé, t.4, « L'enlèvement du Baron Empain », Christophe Hondelatte, Éd. Michel Laffon, 04/2006, ISBN 2-7499-0444-7
  2. Le baron Empain relaxé dans une affaire de banqueroute, Nouvel Obs.com, Seite abgerufen am 12. Juni 2007 Archivierte Seite auf wikiwix.com