(3318) Blixen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(3318) Blixen
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 30. September 2012 (JD 2.456.200,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Eos-Familie
Große Halbachse 3,0088 AE
Exzentrizität 0,0488
Perihel – Aphel 2,8620 AE – 3,1557 AE
Neigung der Bahnebene 11,5819°
Siderische Umlaufzeit 5,22 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 17,16 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 23,5 km
Albedo 0,1275
Rotationsperiode 6,456 h
Absolute Helligkeit 11,0 mag
Geschichte
Entdecker Poul Jensen
Karl Augustesen
Datum der Entdeckung 23. April 1985
Andere Bezeichnung 1985 HB, 1943 GP, 1950 RT, 1953 CJ, 1962 YF, 1970 KB, 1972 XL1, 1976 QW1, 1979 DH
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 1

(3318) Blixen ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 23. April 1985 von den dänischen Astronomen Poul Jensen und Karl Augustesen am Brorfelde-Observatorium (IAU-Code 054) entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde 1985 anlässlich ihres 100. Geburtstags nach der dänischen Schriftstellerin Karen Blixen (1885–1962) benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]