.577 Tyrannosaur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
.577 Tyrannosaur
Größenvergleich zur NATO-Patrone Kaliber 7,62 × 51 mm NATO
Größenvergleich zur NATO-Patrone Kaliber 7,62 × 51 mm NATO
Allgemeine Information
Kaliber: .577 Tyrannosaur
Hülsenform: randlos mit Auszieherrille
Maße
⌀ Geschoss: 14,86 mm
Hülsenlänge: 94,2 mm
Gewichte
Geschossgewicht: 48,6 g
(750 grain)
Pulvergewicht: 10,4–11,7 g
(160–180 grain)
Technische Daten
Geschwindigkeit V0: 750 m/s
max. Gasdruck: 4.400 Bar
Geschossenergie E0: (6.700–)13.660 J
Listen zum Thema

Bei der Patrone im Kaliber .577 Tyrannosaur (auch .577 T-Rex) handelt es sich um eine großkalibrige Büchsenpatrone für die Jagd auf Großwild.

Charakteristika[Bearbeiten]

Die Patrone wurde 1993 von Arthur B. Alphin, dem ehemaligen Inhaber der Firma A-Square Company, LLC in Chamberlain, South Dakota, auf speziellen Wunsch einiger professioneller afrikanischer Großwildjäger entwickelt [1] und seither auch von A-Square in Serie gefertigt. Sie zeichnet sich durch die höchste Mündungsenergie (bis zu 13.660 Joule) aus, die mit Jagdpatronen bis heute erreicht wird. Wegen der extrem hohen Energie, die aus dem Geschossgewicht und der Mündungsgeschwindigkeit resultiert, müssen monolithische Massivgeschosse Verwendung finden, um ein Aufreißen oder Zerlegen des Geschosses beim Abfeuern zu verhindern.[2] Daher sind die für Kaliber .577 Nitro Express entwickelten Mantelgeschosse zum Wiederladen der Patrone ungeeignet.

Die Patrone .577 Tyrannosaur wurde deshalb und natürlich auch aus Marketinggründen nach dem großen, fleischfressenden Dinosaurier Tyrannosaurus rex benannt.

Kontroverse[Bearbeiten]

Aufgrund des sehr starken Rückstoßes wird die Patrone kontrovers diskutiert und von Gegnern als weitgehend ungeeignet für normale Jagdsituationen beurteilt. Befürworter schätzen die hohe Energie in Notsituationen (z. B. bei angreifendem Großwild wie Wasserbüffel, Elefanten und Nashörnern), aber auch wegen der Flugbahnstabilität auf großen Distanzen, die bei kleineren Hindernissen (z. B. Zweige von Büschen und Bäumen) nicht beeinträchtigt wird.

Waffenverwendung[Bearbeiten]

Die Herstellerfirma A-Square Company, LLC hat ihre Repetierbüchse „Hannibal“ auch für die Verwendung mit der Patrone .577 Tyrannosaur ausgelegt. Des Weiteren stellt die Firma „Smithson-Gunmaker“ in Provo, Utah einzeln angefertigte Waffen auf der Basis von Systemen der Firma „Granite Mountain Arms“ (GMA), Phoenix, Arizona, für dieses Kaliber her. Weitere Sonderanfertigungen sind von einzelnen Büchsenmachern, trotz der hohen Belastungen des Systems durch die Patrone .577 Tyrannosaur, zu erhalten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Arthur B. Alphin et al.: Any shot you want. The A-Square rifle and handloading manual. On Target Press, Bedford KY 1996, ISBN 0-9643683-1-5.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. African Sporting Gazette (Version vom 27. August 2008 im Internet Archive)
  2. Daniel McCarthy’s Mini Compendium of Big Bore Cartridges