Adam Joseph Maida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adam Joseph Kardinal Maida
Wappen des Kardinals

Adam Joseph Kardinal Maida (* 18. März 1930 in East Vandergrift, USA) ist emeritierter Erzbischof von Detroit.

Leben[Bearbeiten]

Maida, Sohn einer polnischen Einwandererfamilie, studierte seit 1948 in Orchard Lake, ab 1950 in Latrobe und Baltimore und erwarb das Lizenziat im Fach Katholische Theologie. Am 26. Mai 1956 empfing er in Pittsburgh das Sakrament der Priesterweihe und arbeitete anschließend in der Pfarrseelsorge seine Heimatbistums. Nach weiterführenden Studien legte er an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom die Lizentiatsprüfung im Fach Kanonisches Recht ab, 1964 wurde er im Fachbereich Zivilrecht an der Duquesne University School of Law in Pittsburgh promoviert.

In den folgenden 20 Jahren nahm er verschiedene Leitungsaufgaben in der Administration des Bistums Pittsburgh sowie eine Professur für Theologie am La Roche College wahr. Darüber hinaus verfasste er zahlreiche Aufsätze und schrieb Beiträge für eine Gerichtszeitung.

Am 25. Mai 1984 ernannte Papst Johannes Paul II. ihn zum Bischof von Green Bay. Die Bischofsweihe empfing er am 25. Januar 1984 vom Pro-Nuntius in den USA und späteren Kurienkardinal Pio Laghi. Mitkonsekratoren waren sein Vorgänger in Green Bay, Aloysius John Wycislo, und sein vormaliger Diözesanbischof Vincent Martin Leonard aus Pittsburgh.

Am 7. Mai 1990 wurde Maida zum Erzbischof von Detroit ernannt. Am 26. November 1994 nahm ihn Johannes Paul II. als Kardinalpriester mit der Titelkirche Santi Vitale, Valeria, Gervasio e Protasio in das Kardinalskollegium auf.

Am 5. Januar 2009 nahm Papst Benedikt XVI. Maidas aus Altersgründen vorgebrachtes Rücktrittsgesuch an.

Mitgliedschaften in der römischen Kurie[Bearbeiten]

Adam Joseph Maida war Mitglied der folgenden Kongregationen und Räte der römischen Kurie:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Anm.: Mit Vollendung des 80. Lebensjahres verlieren alle Kardinäle gemäß dem Motu Proprio Ingravescentem Aetatem von Papst Paul VI. vom 21. November 1970 ihre Mitgliedschaft in den Dikasterien der Römischen Kurie oder in den ständigen Organen des Apostolischen Stuhls sowie des Vatikanstaates.
Vorgänger Amt Nachfolger
Edmund Casimir Kardinal Szoka Erzbischof von Detroit
1990–2009
Allen Vigneron
Aloysius John Wycislo Bischof von Green Bay
1984–1990
Robert Joseph Banks