Aharon Avraham Kabak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
A. A. Kabak in den 1920er Jahren

Aharon Avraham Kabak (* 2. Dezember 1880 in Smorgon; † 20. November 1944 in Jerusalem)[1] war ein hebräischsprachiger Schriftsteller der klassischen Moderne.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Geboren 1880 im Litauen des Zarenreiches wanderte er 1911 in das Land Israel ein. Er studierte einige Zeit an deutschen Universitäten. In seinem literarischen Schaffen konzentrierte er sich vor allem auf historische Themen. So erschien 1913–1927 seine Romantrilogie über den portugiesischen Converso Diego Pirez, später bekannt als Schlomo Molcho, der zum Verkünder des Messiasprätendenten David Reuveni wurde. Im Jahr 1937 erschien sein Jesus-Roman במשעול הצר (dt. "Auf schmalem Pfad"). Eine großangelegte Familiensaga blieb unvollendet. Als Übersetzer widmete Kabak sich u. a. den Werken Stendhals.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lexikon des Judentums, Bertelsmann-Lexikon-Verlag, Gütersloh 1971, ISBN 3-570-05964-2, Sp. 357. Das Bio-Bibliographische Lexikon der neuen hebräischen Literatur nennt den 28. Dezember 1883 als Geburtstag.