Air Malawi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Malawi
Logo der Air Malawi
Ehemalige Boeing 737-500 der Air Malawi
IATA-Code: QM
ICAO-Code: AML
Rufzeichen: MALAWI
Gründung: 1963 / 1967
Betrieb eingestellt: 2013
Sitz: Blantyre, MalawiMalawi Malawi
Heimatflughafen: Flughafen Lilongwe
Flottenstärke: 1
Ziele: National und international
Air Malawi hat den Betrieb 2013 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Air Malawi war die nationale Fluggesellschaft von Malawi mit Sitz in Blantyre und Basis auf dem Flughafen Lilongwe.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits 1963 wurde im Zuge der Auflösung der Föderation von Rhodesien und Njassaland die Gründung von Air Malawi als auch Air Rhodesia und Zambia Airways als Tochtergesellschaft der Central African Airways (CAA) beschlossen. [1] Air Malawi nahm mit zwei Douglas DC-3 und drei DHC-2 Beaver aus dem Bestand der CAA den Flugbetrieb auf. Die fünf Vickers Viscount verblieben bei der Muttergesellschaft, operieren aber je nach Bedarf im Namen der drei Tochtergesellschaften.[2] Mit der einseitigen Unabhängigkeitserklärung von Südrhodesien 1965 begann das Ende der Central African Airways. Vom 4. Februar 1966 an war es der CAA verboten Kenia, Tansania oder Uganda anzufliegen oder deren Luftraum zu benutzen. [3] Damit brachen für Air Malawi die von der CAA im Auftrag ausgeführten Verbindungen weg. 1967 wurde die heutige Air Malawi als unabhängiger Nachfolgegesellschaft gegründet. [4]

1972 wurden die Vickers Viscount dann durch BAC 1-11 ersetzt. Ab 1974 wurde auch London-Gatwick angeflogen. Nach einigen einzelnen Änderungen des Flottenbestands wurden 1991 eine Boeing 737, eine ATR 42 und 1993 auch eine Dornier Do 228 gekauft, um den Flugbetrieb zu modernisieren. Im Jahr 2006 wurde dann eine weitere 737 gekauft um die Flotte zu ergänzen.

Am 18. November 2012 vermeldete die Fluggesellschaft Insolvenz um Schulden abzubauen, damit das Unternehmen einfacher privatisiert werden kann. Der Flugbetrieb wurde am 13. Februar 2013 eingestellt. Des Weiteren wurde zum diesem Datum 90% der Belegschaft, 243 Mitarbeitern, gekündigt. Mit Hilfe der Ethiopian Airlines, welche einen Anteil von 49% an dem Unternehmen 2013 übernahm, soll Air Malawi im Jahr 2013 den Flugbetrieb wieder aufnehmen. Die Regierung Malawis besitzt noch zu 20% Anteile an der Fluggesellschaft.[5]

Flugziele[Bearbeiten]

Air Malawi bediente hauptsächlich Ziele im südlichen Afrika, darunter Johannesburg, Lusaka, Daressalam und Harare.

Flotte[Bearbeiten]

Bis zur Einstellung des Flugbetriebs am 13. Februar 2013 besaß Air Malawi zuletzt eine Boeing 737-200.[5]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The new CAA. A Postscript, Flight International, 26. Dez. 1963
  2. Critical Year for Central African Airways, FLIGHT International, 31. Dez. 1964
  3. Ban on CAA postponed, FLIGHT international, 3. Feb. 1966
  4. Homepage Air Malawi
  5. a b ch-aviation.ch - Air Malawi (englisch) abgerufen am 11. November 2012

Weblinks[Bearbeiten]