Albin Moller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albin Moller
Gedenkstein für Albin Moller vor dem Pfarrhaus in Straupitz

Albin Moller, auch Albinus Mollerus, (* 1541 in Straupitz; † 26. Dezember 1618 in Altdöbern) war ein sorbischer Theologe und Schriftsteller. Er veröffentlichte das erste Buch in sorbischer Sprache.

Leben[Bearbeiten]

Albin Moller stammte vermutlich aus einer Familie eines Beamten der Grafen von Dohna. Zunächst besuchte er die Lateinschule in Calau. Später studierte er Theologie an der Universität Frankfurt/Oder und ab 1568 an der Universität Wittenberg. Er war dann im Bereich der wendisch, also sorbisch geprägten Gemeinden in der Niederlausitz tätig. 1572 arbeitete er als Geistlicher in Tornow (Spreewald) im Kreis Calau. Noch im selben Jahr wurde er aber Pfarrer in seinem Geburtsort Straupitz. Dieses Amt bekleidete er zwei Jahre.

1574 ließ er in Bautzen bei Hans Wolrab ein von ihm verfasstes Wendisches Gesangbuch auf eigene Kosten drucken. Es handelt sich um das erste Buch in wendischer Sprache. Das Werk enthält 120 Choräle und Psalmlieder, die er aus der deutschen Sprache in das Wendische übersetzt hatte. Auch der kleine Katechismus Martin Luthers ist in wendischer Sprache im Buch enthalten. 1582 veröffentlichte er eine Arbeit zu Pflanzennamen, wobei neben der lateinischen und deutschen Bezeichnung auch der sorbische Name aufgeführt wird. Es handelt sich um die älteste Aufstellung sorbischer Pflanzennamen.

Moller war auch astronomisch beziehungsweise astrologisch interessiert und veröffentlichte hierzu verschiedene Werke. Bereits 1572 erschien ein solches Werk ebenfalls bei Wolrab in Bautzen.

Ehrung[Bearbeiten]

Vor dem Pfarrhaus der Dorfkirche Straupitz erinnert ein Gedenkstein an Albinus Mollerus.

Schriften[Bearbeiten]

  • Prognosticon Astrologicum. Auff die Vier Zeiten und andere Bedeutung der Planeten/Vnd Sternen zum ersten auff das 1573, darnach auff das 1574 Jahr nach Christi Geburt. Hans Wolrab, Bautzen 1572
  • Wendisches Gesangbuch. Hans Wolrab, Bautzen 1574; Nachdruck: Niedersorbisches Gesangbuch und Katechismus. Gedruckt zu Budissin, 1574 (= Veröffentlichungen des Instituts für Slawistik, Band 18). Akademie-Verlag, Berlin 1959
  • Namenn der vornembsten Arztney Kreuter Ihn Lateinischer Deutzscher Vnnd wendischer Sprachenn. 1582
  • Die grosse Practica astrologica ... 1596 ... Leipzig 1595
  • Die grosse: Practica Astrologica, Das ist: Natürliche und gründliche prognostication und verkündigung von dem Gewitter der vier Zeiten, auch von Finsternissen, Krieg und anderen Unglücke, von Reisefarten, Legation und handel zu Lande und zu Wasser ... Leipzig [um 1599]
  • Alt und New Schreibcalender Auff das Jar nach unsers Herrn Jhesu Christi Geburt MDCI. Magdeburg [um 1600]

Literatur[Bearbeiten]

  • Knihopis českých a slovenských tisků. Band 2, Teil 5, Prag 1950, S. 186–194 (Angaben zu 26 seiner tschechischsprachigen Kalender, tschechisch)
  • Heinz Schuster-Šewc: Vergleichende historische Lautlehre der Sprache des Albin Moller. Ein Beitrag zur Geschichte der niedersorbischen Sprache (= Veröffentlichungen des Instituts für Slawistik, Band 15). Akademie-Verlag, Berlin 1958, insbesondere S. 1–6
  • Heinz-Dieter Krausch: Zur Lebensgeschichte von Albin Moller. In: Lětopis. Band A 14 (2), 1967, S. 180–181
  • Frido Mětšk: Mollerus, Albin. In: Serbski biografiski słownik. Domowina, Budyšin 1970, S. 182 (mit Bild, sorbisch)
  • Heinz-Dieter Krausch: Beiträge zur Lebensgeschichte von Albin Moller. In: Lětopis. Band A 25 (2), 1978, S. 159–182 (mit Bildern und Werkverzeichnis (118 Titel))
  • Frido Mětšk: Moller, Albin. In: Nowy biografiski słownik. Domowina, Budyšin 1984, S. 391–392 (mit Bild, sorbisch)
  • Ernst Eichler (Hrsg.): Slawistik in Deutschland von den Anfängen bis 1945. Domowina-Verlag, Bautzen 1993, ISBN 3-7420-1538-9, S. 271–272
  • Heinz-Dieter Krausch: Moller, Albin. In: Friedrich Beck und Eckart Henning (Hrsg.): Brandenburgisches Biographisches Lexikon (= Einzelveröffentlichung der Brandenburgischen Historischen Kommission e.V., Band 5). Verlag für Berlin-Brandenburg, Potsdam 2002, ISBN 3-935035-39-X, S. 287–288 (mit Bild)
  • Heinz-Dieter Krausch: Die Pflanzen der Arzneikräuter-Liste von Albin Moller 1582. In: Verhandlungen des Botanischen Vereins von Berlin und Brandenburg. Jahrgang 136, 2003, S. 5–21

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Albin Moller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien