Alexander Axén

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Alexander Axén
Spielerinformationen
Voller Name Alexander Axén
Geburtstag 15. Oktober 1970
Position Trainer
Vereine in der Jugend
Örebro SK
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
Rynninge IK
BK Forward
Stationen als Trainer
2000–2007
2007
2008
2009–2012
Rynninge IK
IK Start (Co-Trainer)
Örebro SK (Co-Trainer)
GAIS
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Alexander Axén (* 15. Oktober 1970) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballspieler. Mittlerweile als Trainer tätig, arbeitete er insbesondere in der Allsvenskan.

Werdegang[Bearbeiten]

Axén wuchs in Örebro auf und begann mit dem Fußballspielen bei Örebro SK. Im Männerbereich lief er für Rynninge IK und BK Forward im unterklassigen Bereich auf, für letztere spielte er zeitweilig in der Zweitklassigkeit.[1]

Nach Ende seiner aktiven Laufbahn übernahm Axén 2000 den Trainerposten bei Rynninge IK. Mit dem Drittligisten erreichte er anfangs vordere Platzierungen in der Liga, 2002 wurde die Mannschaft mit fünf Punkten Rückstand auf BK Forward Vizemeister der Division 2 Västra Svealand. 2004 stieg Axén mit dem Klub in die vierte Liga ab und schaffte dort als Staffelsieger die Qualifikation für die neue, nun viertklassige Division 2 Västra Svealand.

2007 ging Axén nach Norwegen in die Tippeligaen, um mit seinem Landsmann Benny Lennartsson IK Start vor dem Abstieg zu bewahren.[1] Als das Unternehmen misslungen war, kehrte er nach Schweden zurück und wurde von seinem Jugendverein Örebro SK in der Spielzeit 2008 als Trainerassistent des neu verpflichteten Sixten Boström engagiert.[2]

Im Dezember 2008 gab GAIS die Verpflichtung Axéns als neuen Cheftrainer bekannt, nachdem der bisherige Trainer Magnus Pehrsson den Klub in Richtung Aalborg BK verlassen hatte.[3] Beim Göteborger Klub unterschrieb er einen Dreijahresvertrag.[4] Unter seiner Leitung erreichte die Mannschaft im hinteren Tabellenmittelfeld platziert zunächst zweimal den Klassenerhalt, ehe sie in der Spielzeit 2011 überraschte und zeitweise um einen Platz im Europapokal mitspielte. Folglich verlängerte der Verein im September 2011 seinen Vertrag.[5] Am 22. Juli 2012 demissionierte er auf eigenen Wunsch, der bisherige Assistenztrainer Kjell Pettersson übernahm in der Folge interimsweise seine Aufgaben.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b „Alexander Axén ny huvudtränare i GAIS“ – Artikel auf der Internetpräsenz von GAIS (abgerufen am 25. Dezember 2008)
  2. „Boström och Axén tar över Örebro SK“ – Artikel auf der Internetpräsenz von Nerikes Allehanda (abgerufen am 25. Dezember 2008)
  3. „Officiellt: Alexander Axén tar över Gais“ – Artikel auf der Internetpräsenz von Fotbollskanalen.se (abgerufen am 25. Dezember 2008)
  4. „Alexander Axén ny tränare i Gais“ – Artikel auf der Internetpräsenz von Sportal.nu (abgerufen am 25. Dezember 2008)
  5. gais.se: „Axén förlängde med GAIS“ (abgerufen am 26. Juli 2012)
  6. gais.se: „Axén lämnar GAIS“ (abgerufen am 26. Juli 2012)

Weblinks[Bearbeiten]