Alliance (Nebraska)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alliance
Box Butte County Nebraska Incorporated and Unincorporated areas Alliance Highlighted.svg
Lage im County und im Bundesstaat
Basisdaten
Gründung: 1888
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Nebraska
County:

Box Butte County

Koordinaten: 42° 6′ N, 102° 53′ W42.103888888889-102.876111111111209Koordinaten: 42° 6′ N, 102° 53′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 8959 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 728,4 Einwohner je km²
Fläche: 12,4 km² (ca. 5 mi²)
davon 12,3 km² (ca. 5 mi²) Land
Höhe: 1209 m
Postleitzahl: 69301
Vorwahl: +1 308
FIPS:

31-00905

GNIS-ID: 0834978
Website: www.cityofalliance.net
Bürgermeister: Dan Kusek

Alliance (auch Grand Lake[1]) ist der County Seat des Box Butte County im US-Bundesstaat Nebraska.

Geschichte[Bearbeiten]

Alliance wurde am 1888 in den Sandhills im neu geschaffenen Box Butte County gegründet. Im Zuge der Landnahme wurde schon 1887 der kleine Ort „Grand Lake“ gegründet, der aber, als die „Burlington and Missouri River Railroad“ ein Jahr später die Region erreichte, in „Alliance“ umbenannt wurde. Da hier Viehzucht von Anfang ein wichtiger Faktor war, entstand 1889 die Nebraska Stock Growers Association, um u.a. Problemen mit Viehdiebstahl entgegenzuwirken. Die Stadt wuchs schnell. Schon zwei Jahre nach ihrer Gründung hatte sie 890 Einwohner. Obwohl drei Brände zwischen 1892 und 1893 Teile der Stadt zerstörten, stieg die Einwohnerzahl auf über 2.200 im Jahr 1896. Als Reaktion auf die Feuer wurde die Feuerwehr gegründet und ein Wasserturm sowie eine Ziegelfabrik errichtet. In der Wahl zum County Seat konnte sich Alliance im Jahr 1899 gegen Hemingford durchsetzen. Vom 21. Juni bis zum 5. Juli 1899 wurde das Box Butte County Courthouse per Eisenbahn von Hemingford nach Alliance verlegt. Obwohl im Homestead Act von 1862 ursprünglich jedem „homesteader“ lediglich 160 Acre Land zugesprochen worden waren, wurde im Jahr 1904 im so genannten Kincaid Act diese Zahl auf 640 Acre erhöht. Diese Entscheidung wurde getroffen, da die Zahl der Farmer in der Region aufgrund des landwirtschaftlich schlecht zu bebauenden Gebiets abnahm. Die Maßnahme zeigt Wirkung. Die Einwohnerzahl stieg weiter auf 6.000 im Jahr 1920. Von der Großen Depression größtenteils verschont, konnte die Stadt vom New Deal profitieren. Es entstanden in den 30er Jahren der 20. Jahrhunderts ein neuer Wasserturm, ein Kraftwerk und Bewässerungssysteme für das umliegende Ackerland. 1942 entstand die „Alliance Air Base“, die 1953 als Alliance Municipal Airport in den Besitz der Stadt überging. Die nächsten Jahrzehnte sind von langsamem aber stetigem industriellen Wachstum geprägt. Im Besonderen wurde die Burlington Northern Railroad weiter ausgebaut.

Demographie[Bearbeiten]

Laut United States Census 2000 hat Alliance 8.959 Einwohner, davon 4.352 Männer und 4.567 Frauen[2].

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

  • James Emanuel (1921-2013), Hochschullehrer, Essayist und Lyriker

Sehenswürdigkeit[Bearbeiten]

  • In der Nähe befindet sich Carhenge. Seit 2006 existiert ein Besucherzentrum.
Geschäftsbezirk von Alliance 1908

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fitzpatrick, Lilian L. Nebraska Place-Names. 1960. Edited by G. Thomas Fairclough and includes selections from "The Origin of the Place-Names of Nebraska" by J.T. Link. Lincoln, NE: University of Nebraska Press, 1964. 227 pages. p20
  2. http://censtats.census.gov/data/NE/1603100905.pdf

Weblinks[Bearbeiten]