United States Census 1940

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der United States Census 1940 war die sechzehnte Volkszählung in den USA seit 1790. Als Ergebnis der Auszählung wurde für die USA zum Stichtag 1. April 1940 eine Bevölkerungszahl von 132.164.569 Einwohnern ermittelt.[1] Etwa 7,3 % mehr als zur Volkszählung 1930.

Die Daten enthalten Angaben zum Namen, zur Wohnanschrift, Beziehung zum Familienoberhaupt, Geschlecht, Rasse, Alter, Personenstand (und sofern verheiratet, Alter bei der ersten Eheschließung), Geburtsort und der der Eltern, Schulbesuch, Bildungsabschluss, Lese- und Sprachfähigkeit (letzteres für Immigranten), Beruf und Branche sowie die wöchentliche Arbeitszeit oder die Dauer der Arbeitslosigkeit und das Jahreseinkommen. Zum Haushalt wurde erfragt, ob es sich um eine Farm oder um ein Haus handelte, um Eigentum (dann wurde zusätzlich der Wert ermittelt) oder um Miete handelte (dann wurde die Miethöhe erhoben). Ferner, ob ein Radio im Haushalt vorhanden war.

Die Daten sind seit 2012 verfügbar, da nach Titel 13 der Bundesgesetzgebung die Daten für die Öffentlichkeit erst nach Ablauf von 72 Jahren verfügbar werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sixteenth Census of the United States. United States Census Bureau. Abgerufen am 16. März 2013.

Weblinks[Bearbeiten]