Anders Lund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anders Lund Straßenradsport
Anders Lund bei den Driedaagse van West-Vlaanderen 2011
Anders Lund bei den Driedaagse van West-Vlaanderen 2011
zur Person
Geburtsdatum 14. Februar 1985
Nation DanemarkDänemark Dänemark
Fahrertyp Kletterer
zum Team
Aktuelles Team Tinkoff-Saxo
Disziplin Straße
Funktion Fahrer
Verein(e)
Ordrup Cykle Club
Team(s)
2004
2005-2006
2007-2010
2011
2012-2013
Team PH
Team GLS
Team Saxo Bank
Team Leopard Trek
Team Saxo-Tinkoff
Infobox zuletzt aktualisiert: 27. September 2013

Anders Lund (* 14. Februar 1985 in Hellerup) ist ein dänischer Radrennfahrer. Seine Stärken liegen vor allem in den Bergen und auf kurzen Anstiegen. Er ist 1,78 Meter groß, sein Renngewicht beträgt 64 Kilogramm.

Inhaltsverzeichnis

Karriere[Bearbeiten]

Lund begann seine Radsportlaufbahn beim dänischen Ordrup Cykle Club. 2004 wechselte er zum Team PH, wo er auf seinen heutigen Teamkollegen Chris Anker Sørensen traf. Anders Lund wurde 2003 dänischer Juniorenmeister im Straßenrennen. Bei der Weltmeisterschaft in Hamilton holte er sich dann die Silbermedaille hinter dem Niederländer Kai Reus. Ab dem nächsten Jahr fuhr er dann für das Team PH. Er entschied zwei Etappen beim Circuit des Ardennes für sich und wechselte nach der Saison zu dem dänischen Continental Team GLS. 2005 konnte er dort wieder einen Etappensieg beim Circuit des Ardennes feiern und wurde Zweiter bei den Europameisterschaften und bei der U-23-Ausgabe von Lüttich-Bastogne-Lüttich.

2007 unterschrieb Lund seinen ersten Profivertrag beim Team CSC (später in Team Saxo Bank umbenannt). Nach einem Abstecher zu Leopard Trek 2011 kehrte er zur Saison 2012 wieder zum Team Saxo Bank zurück.

Lunds Einstieg in die Saison 2012 bildete die Tour Down Under in Australien. Beim World-Tour-Rennen war der Däne vor allem als Helfer für seine Teamkapitäne Luke Roberts, Sérgio Paulinho und Jonathan Cantwell im Einsatz. Lund selbst belegte Platz 115 in der abschließenden Gesamtwertung.

Ende der Saison 2013 wird er seine Karriere als Berufsradfahrer beenden.

Erfolge[Bearbeiten]

2003
  • DanemarkDänemark Dänischer Meister - Straßenrennen (Junioren)

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]