Andover (Kansas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andover
Tornadoschäden 1991
Tornadoschäden 1991
Lage in Kansas
Butler County Kansas Incorporated and Unincorporated areas Andover Highlighted.svg
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kansas
County:

Butler County

Koordinaten: 37° 41′ N, 97° 8′ W37.691111111111-97.136944444444412Koordinaten: 37° 41′ N, 97° 8′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 11.791 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 666,2 Einwohner je km²
Fläche: 17,8 km² (ca. 7 mi²)
davon 17,7 km² (ca. 7 mi²) Land
Höhe: 412 m
Postleitzahl: 67002
Vorwahl: +1 316
FIPS:

20-01800

GNIS-ID: 0474204
Website: www.andoverks.com

Andover[1] ist eine Kleinstadt im US-Bundesstaat Kansas im Butler County mit 11.791 Einwohnern (Stand: 2010). Andover befindet sich in direkter Nachbarschaft zu Wichita, der größten Stadt des Bundesstaates.

Geschichte[Bearbeiten]

Andover wurde im Februar 1869 unter dem Namen Minneha gegründet und erhielt am 7. Juni 1880 ihren heutigen Namen. Das wichtigste Ereignis der nächsten hundert Jahre der Stadt war ein Zugüberfall im Juli 1898.

Am 26. April 1991 zerstörte ein F5 Tornado ein Drittel der Stadt. Der als Andover Outbreak bezeichnete Wirbelsturm wird zu den 50 schwersten der Geschichte der USA gezählt.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Stadt nimmt mit 11.791 (Stand: 2010) den Rang 31 in der Liste der bevölkerungsreichsten Städte in Kansas ein.

Über 95 % der Einwohner sind Weiße, 6,3 % der Einwohner lebten im Jahr 2000 unterhalb der Armutsgrenze, der Anteil der über 65-jährigen lag dabei mit 11,6 % deutlich höher.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andover im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 6. April 2015