Anna Henriette von Pfalz-Simmern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anna Henriette von Pfalz-Simmern, Fürstin von Condé, Gemälde von Pierre Gobert, entstanden nach 1686

Anna Henriette Julie von Pfalz-Simmern (* 23. Juli 1648 in Paris; † 23. Februar 1723 in Paris) war eine Titular-Pfalzgräfin bei Rhein aus der Linie Pfalz-Simmern und durch Heirat Princesse de Condè.

Leben[Bearbeiten]

Anna Henriette war eine Tochter des Prinzen Eduard von der Pfalz (1625–1663) aus dessen Ehe mit Anna (1616–1684), Tochter Carlo I. Gonzaga, Herzog von Mantua, Montferrat, Nevers und Rethel. Ihr Vater war 1645 nach Paris gegangen und zum Katholizismus konvertiert, um heiraten zu können. So wuchs Anna Henriette, wie ihre Schwestern Luise Marie und Benedicta Henriette, in Paris katholisch auf. Nach dem Tod ihres Großvaters Carlo Gonzaga 1637 wurde Anna Henriette Erbin des Fürstentums Arches mit der Hauptstadt Charleville-Mézières.[1]

Sie vermählte sich am 11. Dezember 1663 in Paris mit Henri III. Jules de Bourbon, prince de Condé (1643–1709), der bis zum Tod seines Vaters den Titel eines Herzog von Enghien führte. In Frankreich wurde sie auch Anne-Henriette de Bavière genannt. Durch ihre mütterliche Tante Luisa Maria Gonzaga, Königin von Polen wurde der Wunsch befördert, den Ehemann ihrer Nichte, nach dem Tod des Königs Johann II. Kasimir, zum König von Polen wählen zu lassen. König Johann Kasimir hatte Anna Henriette an Kindes Statt angenommen.[2]

Anna Henriette lebte im Palast Petit Luxembourg im 6. Arrondissement (Paris), wo sie der Rue Palatine den Namen gab. Sie starb 74-jährig und überlebte nicht nur ihren Ehemann sondern auch 8 ihrer 10 Kinder. Sie wurde im Carmel du faubourg Saint-Jacques in Paris bestattet.[3]

Nachkommen[Bearbeiten]

Aus ihrer Ehe hatte Anna Henriette folgende Kinder:

∞ 1688 François Louis de Bourbon, prince de Conti (1664–1709)
  • Henri (1667–1670), duc de Bourbon
  • Ludwig III. (1668–1710), Prince von Condé, Herzog von Bourbon
∞ 1685 Prinzessin Louise Françoise de Bourbon, Mademoiselle de Nantes
∞ 1692 Louis-Auguste de Bourbon, duc du Maine (1670–1736)
∞ 1710 Louis II. Joseph de Bourbon, duc de Vendôme (1654–1712)
  • Tochter (1679–1680)

Literatur[Bearbeiten]

  • Christian von Stramburg, Anton Joseph Weidenbach: Denkwürdiger und nützlicher Rheinischer Antiquarius, Teil 2, Band 6, R. F. Hergt, 1857S. 209 f.
  • C. Goehring: Geschichte des Polnischen Volkes von seinem Ursprunge bis zur Gegenwart, Band 1-2, J. Meissner, 1850, S. 252

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anne Henriette of Bavaria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.guide2womenleaders.com/womeninpower/Womeninpower1700.htm
  2. Johann Samuel Ersch: Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste, F. A. Brockhaus, 1829, S. 39 Digitalisat
  3. http://www.royaltyguide.nl/families/wittelsbach/pfalzsimmern2.htm