Annalen von Inisfallen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Annalen von Inisfallen (irisch Annála Inis Faithleann, englisch Annals of Inisfallen) sind die älteste erhaltene mittelalterliche Chronik Irlands. Sie sind in irischer und lateinischer Sprache verfasst und bestehen aus einem undatierten Teil, der die Zeit vor Patrick beschreibt, und einem zweiten Teil mit Jahreszahlen, der die Zeit von 433 bis 1450 abdeckt.

Es wird davon ausgegangen, dass der größte Teil der Einträge von vor dem 10. Jahrhundert von den nicht mehr erhalten gebliebenen Annalen von Clonmacnoise in der Abtei Emly Ende des 10. Jahrhunderts kopiert worden ist, wobei Kürzungen und Entstellungen nicht ausblieben. Die Chronik wurde danach in Toomgraney fortgeführt, Mitte des 11. Jahrhunderts in Killaloe kopiert und um 1119 nach Lismore überführt, wo sie fortgesetzt wurde. Mit Beginn des 12. Jahrhunderts wurde die Chronik im Kloster Inisfallen auf der gleichnamigen Insel bei Killarney gepflegt.

Die einzige heute erhalten gebliebene Handschrift befindet sich in der Bodleian Library der Universität Oxford. Es wird davon ausgegangen, dass sie im Verlauf des 12. bis 15. Jahrhunderts in Inisfallen entstanden ist. Es fehlen die Einträge für die Jahre 1131–1158, 1215 und 1286–1294.

Literatur[Bearbeiten]

  • annals. In: Sean J. Connolly (Hrsg.): The Oxford Companion to Irish History. Oxford University Press, Oxford u. a. 1998, ISBN 0-19-211695-9.

Weblinks[Bearbeiten]

Das University College Cork bietet im Web die englische Übersetzung von Seán Mac Airt an, die auf der originalen Handschrift basiert: