Annette Treibel-Illian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Annette Treibel)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Annette Treibel-Illian (als Autorin Annette Treibel, * 6. August 1957 in Freiburg im Breisgau) ist eine deutsche Soziologin und Professorin für Soziologie im Institut der Sozialwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

Leben[Bearbeiten]

Annette Treibel studierte Germanistik, Politikwissenschaft und Sozialwissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen und an der Ruhr-Universität in Bochum. Dort promovierte sie 1987.

1994 habilitierte sie sich an der Ruhr-Universität Bochum. Seit 1996 ist Annette Treibel-Illian als Professorin in der Abteilung Soziologie des Instituts für Sozialwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe tätig.

Ihre Forschungsschwerpunkte sind Soziologische Theorien (Zivilisationstheorie, insbesondere von Norbert Elias), Migration und Geschlechterforschung. Sie ist Mitglied des Herausgebergremiums der Gesammelten Schriften von Norbert Elias, dessen Geschäftsführung sie von 2003 bis 2005 innehatte.

Auch ist sie [2009] Mitglied des Konzils der Deutschen Gesellschaft für Soziologie,

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

Monographien[Bearbeiten]

  • Engagement und Distanzierung in der westdeutschen Ausländerforschung. Eine Untersuchung ihrer soziologischen Beiträge, Enke, Stuttgart 1988
  • Migration in modernen Gesellschaften. Soziale Folgen von Einwanderung, Gastarbeit und Flucht, [1990], Grundlagentexte Soziologie, hgg. von Klaus Hurrelmann, Juventa, Weinheim/München 2003
  • (mit Norbert Brieskorn, Walter Lesch und Ludger Pries): Grenzenloses ‚Recht auf Freizügigkeit’? Weltweite Mobilität zwischen Freiheit und Zwang, Reihe: Globale Solidarität – Schritte zu einer neuen Weltkultur, Bd. 10, Kohlhammer, Stuttgart 2004
  • Einführung in soziologische Theorien der Gegenwart, [1993], 7. Aufl., Einführungskurs Soziologie, hgg. von Hermann Korte/Bernhard Schäfers, Bd. 3, Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2006
  • Die Soziologie von Norbert Elias. Eine Einführung in ihre Geschichte, Systematik und Perspektiven, Hagener Studientexte zur Soziologie, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2008

Herausgaben[Bearbeiten]

  • Transformationen des Wir-Gefühls. Studien zum nationalen Habitus. Gemeinsam mit Reinhard Blomert u. Helmut Kuzmics. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1993
  • Zivilisationstheorie in der Bilanz. Beiträge zum 100. Geburtstag von Norbert Elias. Gemeinsam mit Reinhard Blomert u. Helmut Kuzmics. Figurationen. Schriften zur Zivilisations- und Prozesstheorie, Bd. 1. Leske + Budrich, Opladen 2000
  • Skepsis und Engagement. Festschrift für Hermann Korte. Gemeinsam mit Gabriele Klein. LIT, Münster/Hamburg 2000
  • Gender medienkompetent. Medienbildung in einer heterogenen Gesellschaft. Gemeinsam mit Maja S. Maier, Sven Kommer u. Manuela Welzel. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2006

Weblinks[Bearbeiten]