Antonino Cuffaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Antonino Cuffaro

Antonino Cuffaro (* 21. April 1932 in Sambuca di Sicilia) ist ein italienischer Politiker.

Leben[Bearbeiten]

Cuffaro trat im Jahr 1948 in die Kommunistische Partei ein. Sechs Jahre später zog er nach Triest. Dort war er in der Zeit von 1964 bis 1972 Mitglied des Triester Gemeinderates. Im Jahr 1976 wurde er in die Abgeordnetenkammer und 1994 zum Senator gewählt. Unter der Regierung Massimo D’Alema wurde er in der XIII. Legislaturperiode in der Zeit 1998 bis 2001 Unterstaatssekretär für Hochschulen und wissenschaftliche Forschung.[1] Auf dem Vierten Nationalen Kongress der Partito dei Comunisti Italiani wurde er im Jahr 2007 zum Präsidenten der italienischen kommunistischen Partei gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Senato.it abgerufen am 27. Juni 2010