Sambuca di Sicilia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sambuca di Sicilia
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Sambuca di Sicilia (Italien)
Sambuca di Sicilia
Staat: Italien
Region: Sizilien
Provinz: Agrigent (AG)
Lokale Bezeichnung: Sammuca
Koordinaten: 37° 39′ N, 13° 7′ O37.65055555555613.111666666667350Koordinaten: 37° 39′ 2″ N, 13° 6′ 42″ O
Höhe: 350 m s.l.m.
Fläche: 95,93 km²
Einwohner: 6.016 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 63 Einw./km²
Postleitzahl: 92017
Vorwahl: 0925
ISTAT-Nummer: 084034
Volksbezeichnung: Sambucesi
Schutzpatron: San Giorgio
Website: Sambuca di Sicilia
Sambuca di Sicilia

Sambuca di Sicilia ist eine Stadt der Provinz Agrigent in der Region Sizilien in Italien. Bis 1928 hieß der Ort Sambuca Zabut und erhielt im Rahmen der Italianisierung der Ortsnamen unter Mussolini die aktuelle Bezeichnung Sambuca di Sicilia.

Lage und Daten[Bearbeiten]

Sambuca di Sicilia liegt 55 Kilometer nordwestlich der Provinzhauptstadt Agrigent. Die Stadt hat 6016 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012), die hauptsächlich in der Landwirtschaft beschäftigt sind.

Sambuca di Sicilia bildet zusammen mit den Gemeinden Menfi, Santa Margherita di Belice und Sciacca eine gemeinsame Weinbauregion. Seit 1995 existiert für die Weinberge um den Stausee Lago Arancio mit der „DOC Sambuca di Sicilia“ eine eigene kontrollierte Ursprungsbezeichnung für Qualitätswein (Denominazione di origine controllata).

Die Nachbargemeinden sind Bisacquino (PA), Caltabellotta, Contessa Entellina (PA), Giuliana (PA), Menfi, Santa Margherita di Belice und Sciacca.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits zu arabischer Zeit hat es eine Siedlung mit dem Namen Rahl Zabùt gegeben. 1185 ging sie in den Besitz des Klosters von Monreale über.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In der Altstadt ist noch heute die islamische Struktur zu erkennen. Sie besteht aus verwinkelten Straßen und geschlossenen Höfen. Im 16. und 17. Jahrhundert wurde die Struktur verändert und es entstanden wichtige Bauwerke.

Die Pfarrkirche Maria SS. Assunta wurde im Mittelalter erbaut, im 17. Jahrhundert umgebaut. Die Fassade ist durch eine großen viereckigen Turm gekennzeichnet. Die Collegio–Kirche stammt aus dem 18. Jahrhundert.

In der Via Marconi steht die Empfängnis-Kirche aus dem 14. Jahrhundert mit einem Portal aus der Entstehungszeit der Kirche. An der Piazza della Vittoria steht die Carmine-Kirche aus dem 16. Jahrhundert; die Stuckarbeiten im Inneren sind aus dem 19. Jahrhundert. Im Inneren steht auch eine Marmorstatue der Madonna dell'Udienza von Antonello Gagini.

Neben der Kirche steht das Rathaus. Der Panitteri-Palast mit Elementen aus der Spätrenaissance steht an der Piazza Navarro aus dem 16. Jahrhundert; heute ist hier das Ethno-Anthropologische Museum zu besichtigen.

Das Städtische Theater wurde nach dem Erdbeben 1968 mit neuster Technik wieder aufgebaut. Es wurde ursprünglich im Stil der Theater in Palermo und Catania erbaut.

Außerhalb des Ortes liegt der Monte Adranone mit einer Ausgrabung eines antiken griechischen Ortes aus dem 6. Jahrhundert v. Chr.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sambuca di Sicilia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien