Arne Duncan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arne Duncan

Arne Duncan (* 6. November 1964 in Chicago) ist ein US-amerikanischer Politiker (Demokraten). Er ist seit dem 20. Januar 2009 der Minister für Bildung, Erziehung und Wissenschaft der Vereinigten Staaten von Amerika.

Leben[Bearbeiten]

Arne Duncan wurde 1964 als Sohn des Professors für Psychologie an der University of Chicago, Starkey Duncan und dessen Frau Susan geboren. Er studierte in Harvard Soziologie und schloss das Studium 1987 mit einer Arbeit über The values, aspirations and opportunities of the urban underclass magna cum laude ab.

Von 1987 bis 1991 spielte Duncan in der National Basketball League für die South East Melbourne Magics in Australien.

1992 wurde Duncan Direktor der Ariel Education Initiative, ein Programm zur Bildungsförderung von Kindern in South Side, Chicago. Ab 1998 arbeitete Duncan für die Chicago Public Schools, ein Jahr später wurde Duncan zum stellvertretenden Stabschef befördert. 2001 wurde er von Richard M. Daley zum Chief Executive Officer der Chicago Public Schools ernannt. Am 16. Dezember 2008 kündigte der zu dieser Zeit designierte Präsident Barack Obama an, dass er Duncan als neuen Bildungsminister wählen werde.

Seine Frau Karen ist Australierin. Das Paar hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arne Duncan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien