Artemide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artemide
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1960
Sitz Pregnana Milanese, Italien
Leitung Ernesto Gismondi
Branche Leuchtenhersteller
Website www.artemide.de

Artemide ist ein weltweit bekannter italienischer Leuchtenhersteller. Zwei seiner wohl bekanntesten Produkte sind die Tischleuchten Tizio (1972) von Richard Sapper sowie Tolomeo[1] (1987) von Michele De Lucchi und Giancarlo Fassina.

Geschichte und Organisation[Bearbeiten]

1960 wurde die Firma von Ernesto Gismondi und Sergio Mazza gegründet[2]. Eine erste ausländische Niederlassung entstand 1980 in den USA. Heute hat Artemide Niederlassungen in zahlreichen Ländern[3]. Die 1986 gegründete deutsche Niederlassung, die von Ernesto Gismondi und Frank Adomeit als Geschäftsführern geleitet wird, hat ihren Sitz in Fröndenberg/Ruhr.

Die Artemide Group fungiert als Holding für die Aktiengesellschaften Artemide, Artemide Architectural Division (mit Sitz in Saint-Florent-sur-Cher, Frankreich) und Nord Light (mit Sitz in Sieci, Italien). Sie betreibt sechs Produktionsstandorte, drei in Italien und je einen in Deutschland, Ungarn und Frankreich.

Design[Bearbeiten]

Zu den Designern, die für Artemide gearbeitet haben, zählen Mario Botta, Norman Foster, Ettore Sottsass, Enzo Mari, Neil Poulton, Karim Rashid und Luigi Serafini. Viele Artemide-Leuchten wurden mit Designpreisen wie dem Compasso d’Oro und dem red dot design award[4] ausgezeichnet, und Museen wie das Metropolitan Museum of Art und das Museum of Modern Art in New York sowie die Galleria Nazionale d’Arte Moderna in Rom haben Artemide-Leuchten in ihre Sammlungen aufgenommen.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. benannt nach Händels Oper Tolomeo, re di Egitto (deutsch: Tolomeo, König von Ägypten)
  2. Firmengeschichte auf der Website des Unternehmens. Abgerufen am 17. November 2010.
  3. Liste der Niederlassungen auf der Website des Unternehmens. Abgerufen am 17. November 2010.
  4. Liste der bedeutendsten Design-Auszeichnungen auf der Website des Unternehmens. Abgerufen am 17. November 2010.