Assalsee (Dschibuti)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Assalsee
Satellitenbild
Satellitenbild
Geographische Lage Region Tadjoura, Dschibuti
Zuflüsse unterirdisch
Golf von Aden, Golf von Tadjoura
Abfluss Verdunstung
Größere Städte in der Nähe Randa (25 km nordöstlich)
Daten
Koordinaten 11° 39′ 0″ N, 42° 25′ 0″ O11.6542.416666666667Koordinaten: 11° 39′ 0″ N, 42° 25′ 0″ O
Assalsee (Dschibuti)
Assalsee
Höhe über Meeresspiegel f1−153 / −155 / −173 m
Fläche 54 km²f5
Länge 10 kmf6
Breite 7 kmf7
Volumen 400 Mio. m³dep1f8
Maximale Tiefe > 20 mf10
Mittlere Tiefe 7,4 mf11
Einzugsgebiet 900 km²f4
Besonderheiten

See liegt in tiefster Depression Afrikas

Der Assalsee (frz. Lac Assal) ist das salzhaltigste Gewässer auf der Erde außerhalb der Antarktis (lediglich in den Antarktischen Trockentälern finden sich einige Seen mit noch höherem Salzgehalt; s. Don-Juan-See).

Lage[Bearbeiten]

Der Assalsee befindet sich westlich des Golfs von Aden in der Afar-Senke im Zentrum von Dschibuti (Ostafrika).

Seeufer
Vulkan Ardoukoba, im Hintergrund Lac Assal

Salzgehalt[Bearbeiten]

Sein Salzgehalt ist mit 35 Prozent zehnmal höher als der der Ozeane oder ca. 2 bis 7 Prozentpunkte über dem des Toten Meeres. Der Assalsee bedeckt 54 km². Seine Wasseroberfläche liegt verschiedenen Angaben zufolge 153, 155 oder 173 m unter dem Meeresspiegel, so dass seine Uferbereiche den tiefsten Punkt – also die tiefste DepressionAfrikas bilden.

Er wird hauptsächlich aus unterirdischen Quellen gespeist, die wiederum ihr Wasser aus dem nahen Golf von Aden und damit dem Indischen Ozean beziehen. Sein hoher Salzgehalt ist das Resultat der hohen Verdunstung.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Assalsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien