Auckland Grammar School

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auckland Grammar School
Die Auckland Grammar School, Hauptgebäude, erstellt 1916
Schulform Secondary School für Jungen
Gründung 1868, im Ursprung 1850
Adresse

25 Mountain Road

Ort Epsom, Auckland 1003
Region AucklandVorlage:Infobox Schule/Wartung/ISO 2!
Staat Neuseeland
Koordinaten 36° 52′ 10,3″ S, 174° 46′ 7,3″ O-36.869531825556174.76868391028Koordinaten: 36° 52′ 10,3″ S, 174° 46′ 7,3″ O
Träger staatlich
Schüler 2.200
Website www.ags.school.nz

Die Auckland Grammar School ist eine weiterführende Schule für Jungen in Auckland, Neuseeland. Entsprechend dem Schulsystem in Neuseeland werden Jungen von Jahrgang 9 bis 13 unterrichtet, also vom Alter 12 an bis zur Hochschulreife. Die 1916 errichtete Auckland Grammar School ist eine der ältesten und mit mehr als 2200 Schülern eine der größten Schulen Neuseelands und beherbergt auch 120 Internatsschüler. Sie wurde im Ursprung 1850 und offiziell 1868 gegründet. Das Hauptgebäude steht unter Denkmalschutz (Historic Places Act 1993).[1]

Am 27. Juli 1988 wurde das Hauptgebäude vom New Zealand Historic Places Trust unter der Nummer 4471 als Denkmal der Kategorie 1 (Historic Place Category I) eingestuft. [2] In derselben Straße befindet sich auch Stoneways, das denkmalgeschützte ehemalige Wohnhaus des bekannten neuseeländischen Architekten William Gummer (1884–1966)

Das Motto der Schule ist „Per Angusta ad Augusta“ (Durch Tiefen zu geweihten Höhen) wird auch von anderen Schulen benutzt. Die Schule benutzt auch die etwas freie Übersetzung Durch Schwierigkeiten zu Größe.

Partnerschulen[Bearbeiten]

Bekannte Absolventen und Lehrer[Bearbeiten]

Schuldirektoren[Bearbeiten]

Dienstzeit Details
1869–70 Robert Boyd Kidd
1871–82 Farquhar Macrae
1882–92 Charles Frederick Bourne
1893–1922 James William Tibbs
1922–28 James Drummond
1928–35 Harold James Del Monte Mahon
1935–54 Colin McGregor Littlejohn
1954–72 Sir Henry Cooper
1973–93 David John Graham
1994-2012 John Morris
seit 2012 Timothy O'Connor

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auckland Grammar School (Englisch) In: Register of Historic Places. New Zealand Historic Places Trust. Abgerufen am 14. Juli 2010.
  2. New Zealand Historic Places Trust: Kurzbericht zur Auckland Grammar School (mit Bild, eine ausführliche Darstellung des Baudenkmals ist unten auf der Website unter "full report" als pdf downloadbar), abgerufen am 23. Dezember 2010 (englisch)
  3. Spielerprofil auf der Website der All Blacks
  4. Sir Thomas Rainsford Bavin auf der Webseite des Parlaments von NSW
  5. Hamish Carter auf der Website der Auckland Grammar School
  6. a b Russell Crowe auf Media Man Australia
  7. Russell Crowe: Sweet, egotistical and charming - one of the biggest entertainment stars auf MondoStars.com
  8. Raymond Firth auf mns.edu (englisch). Archiviert vom Original am 11. Februar 2011, abgerufen am 26. Januar 2014.
  9. BIOGRAPHY - Sir James Fletcher auf der Website des Fletcher Trust
  10. Spielerprofil bei den All Blacks
  11. Charles Goldie auf experiencefestival.com
  12. Website der Neuseeländischen Regierung zu Doug Graham
  13. Website der Auckland Grammar School
  14. Wales Coach Archive: Graham Henry: 1998 - 2002
  15. Sir Edmund Hillary auf der Website der Auckland Grammar School
  16. Doug Howlett - Biography Research Guide
  17. Sir Hugh Kawharu auf der Website der Auckland Grammar School
  18. Sir Kenneth Keith auf der Website der Auckland Grammar School
  19. Sir George laking dies at 95, ending a life of public service auf infonews.co.nz
  20. Sir Graham Liggins auf der Website der Auckland Grammar School
  21. 12. Sitzung der UN-Generalversammlung
  22. Spielerprofil bei den All Blacks
  23. Denis Feeney auf der Website der Auckland Grammar School (PDF; 2,2 MB)
  24. Max Gimblett auf der Website der Auckland Grammar School (PDF; 2,2 MB)
  25. Sir Duncan McMullin auf der Website der Auckland Grammar School
  26. Sir Roger Moses auf der Website der Auckland Grammar School
  27. Hon Dr Lockwood Smith auf der Website der Auckland Grammar School (PDF; 2,6 MB)