Australian of the Year

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Australian of the Year ist ein Preis, der seit 1960 alljährlich in Australien vergeben wird, um Bürger auszuzeichnen, die entweder auf ihrem Gebiet herausragendes erreicht haben, einen "signifikanten Beitrag zur australischen Gemeinschaft und Nation"[1] geleistet haben oder ein Vorbild in der australischen Gemeinschaft sind. Seit 1979 wird zusätzlich der Young Australian of the Year Award vergeben, der Senior Australian Award wurde 1999 eingeführt, und der Local Hero Award 2003. Die Preisträger werden durch den Australia Day Council bestimmt.

Der Preisträger wird alljährlich am 25. Januar, dem Vorabend des Nationalfeiertages Australia Day verkündet und dann am Australia Day präsentiert; dabei überreicht der Premierminister eine Trophäe. Ein Geldpreis ist damit nicht verbunden. Bereits der Nominierungsprozess findet die Aufmerksamkeit der Medien und über den Gewinner wird ausführlich berichtet.

Im Jahr 2000 wurde der in Österreich gebürtige Biologe Sir Gustav Nossal als Australier des Jahres geehrt.

Preisträger[Bearbeiten]

Jahr Name Kommentar
1960 Sir Frank Macfarlane Burnet OM AK KBE Virologe; 1960 Nobelpreis für Physiologie oder Medizin
1961 Dame Joan Sutherland OM AC DBE Opern-Sängerin
1962 Jock Sturrock MBE Segler
1963 Sir John Carew Eccles AC Neurophysiologe; 1963 Nobelpreis für Physiologie oder Medizin
1964 Dawn Fraser AO MBE Schwimmer; Goldmedaille 1956, 1960 und 1964 Olympische Spiele
1965 Sir Robert Helpmann CBE Schauspieler, Ballett-Tänzer, Regisseur
1966 Sir Jack Brabham AO OBE Rennfahrer; Formel 1 Champion 1959, 1960 und 1966
1967 The Seekers Musik-Gruppe
1968 Lionel Rose MBE Boxer; erster Aborigine, der Welt-Boxtitel gewann (1968)
1969 Richard Casey, Baron Casey KG GCMG CH DSO MC PC Politiker, Diplomat, Generalgouverneur von Australien (1965-1969)
1970 Sir Norman Kardinal Gilroy KBE Kleriker; erster Kardinal der Römisch-Katholischen Kirche, der in Australien geboren wurde.
1971 Evonne Goolagong AO MBE Tennis-Spielerin
1972 Shane Gould MBE Schwimmerin; Gewinnerin von drei Gold Medaillen, einer Silber und einer Bronze bei den Olympischen Sommerspielen von 1972.
1973 Patrick White Autor; 1973 Nobelpreis (Literatur)
1974 Sir Bernard Heinze AC Dirigent
1975 (zwei Preise) Sir John Cornforth AC CBE
Major-General Alan Stretton AO CBE
Wissenschaftler; 1975 Nobelpreis in Chemie
Offizier der australischen Armee; managte Zyklon Tracy-Aufräumarbeiten
1976 Sir Edward "Weary" Dunlop AC CMG OBE KStJ Militär-Chirurg im Zweiten Weltkrieg, Kriegsgefangener
1977 (zwei Preise) Dame Raigh Roe DBE
Sir Murray Tyrrell KCVO CBE
Präsidentin der Country Women's Association
Offizieller Sekretär von sechs Generalgouverneuren von Australien
1978 (zwei Preise) Alan Bond
Galarrwuy Yunupingu AM
Geschäftsmann
Aktivist: Landrechte der Aborigines
1979 (zwei Preise) Neville Bonner AO
Harry Butler CBE
Erster Aborigine, der in das Australische Parlament gewählt wurde
Naturalist
1980 Manning Clark AC Historiker
1981 Sir John Crawford AC CBE Wirtschaftswissenschaftler
1982 Sir Edward Williams KCMG KBE QC Richter am Supreme Court von Queensland; Vorsitzender der Commonwealth Games von 1982
1983 Robert de Castella MBE Marathon-Läufer
1984 Lowitja O'Donoghue AC CBE Aborigine, Gesundheitsmitarbeiterin; Gründungsvorsitzende der Aboriginal and Torres Strait Islander Commission (1990-1996)
1985 Paul Hogan AM Schauspieler
1986 Dick Smith AO Unternehmer
1987 John Farnham AO Sänger
1988 Kay Cottee AO Erste weibliche Seglerin, die einhändig und non-stop die Welt umsegelt (1988)
1989 Allan Border AO Kapitän der Australischen Cricket-Nationalmannschaft
1990 Fred Hollows AC Ophthalmologe; Gründer der The Fred Hollows Foundation
1991 Peter Hollingworth AC OBE Bischof; Generalgouverneur von Australien (2001-2003)
1992 Mandawuy Yunupingu Sänger von Yothu Yindi
1993 Kein Preis vergeben
1994 Ian Kiernan AO Umweltschützer; Gründer von Clean Up Australia und Clean Up the World
1995 Arthur Boyd AC OBE Maler
1996 John Yu AC Pädiater
1997 Peter Doherty AC Veterinär; Immunologe; 1996 Nobelpreis in Physiology oder Medizin
1998 Cathy Freeman OAM Athletin; auch Young Australian of the Year 1990
1999 Mark Taylor AO Kapitän der Australischen Cricket-Nationalmannschaft
2000 Sir Gustav Nossal AC CBE Immunologe
2001 Sir Peter Cosgrove AK MC Chief of the Australian Army (2000-2002); Kommandeur der International Force for East Timor; Chief of the Australian Defence Force (2002-2005); Generalgouverneur von Australien (2014- )
2002 Patrick Rafter Tennisspieler
2003 Fiona Stanley AC Epidemologin
2004 Steve Waugh AO Kapitän der Australischen Cricket-Nationalmannschaft
2005 Fiona Wood AM Plastische Chirurgin; arbeitete an den Opfern des Anschlags von Bali 2002
2006 Ian Frazer Immunologe
2007 Tim Flannery Wissenschaftler; Aktivist gegen Globale Erwärmung
2008 Lee Kernaghan OAM Sänger
2009 Mick Dodson AM Aktivist für die Rechte der Aborigines
2010 Patrick McGorry AO Psychiater
2011 Simon McKeon AO Philanthrop, Geschäftsmann
2012 Geoffrey Rush Schauspieler
2013 Ita Buttrose AO OBE Journalistin, Gründerin des Frauenmagazins "CLEO"
2014 Adam Goodes Aboriginal AFL Spieler und Anti-Rassismus Aktivist

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Seite des Australian of the Year (englisch) 26. Januar 2009

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Seite des Australian of the Year (englisch)