BMW US Manufacturing Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BMW US Manufacturing Co.
Logo
Rechtsform Limited Liability Company
Gründung 4. Juni 1993
Sitz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten:
Greer, Spartanburg County,
South Carolina
Leitung Manfred Erlacher (Präsident)
Mitarbeiter ~ 8.000
Branche Automobilherstellung
Website www.bmwusfactory.com

Die BMW US Manufacturing Company, LLC ist eine Tochtergesellschaft der BMW of North America, Inc. sowie des deutschen Mutterkonzerns der Bayerische Motoren Werke AG zur Produktion von Automobilen für den Weltmarkt. Die Initiative zum Bau des Werkes geht auf Helmut Panke von der BMW (U.S.) Holding Corporation zurück, der die Gründung des Unternehmens am 4. Juni 1993 offiziell in den Medien bekannt gegeben hatte. Die Produktion wurde schließlich am 8. September 1994 aufgenommen.

Werksdaten[Bearbeiten]

Derzeit werden in dem Werk bei Greer im US-Bundesstaat South Carolina in etwa 8.000 Arbeitnehmer beschäftigt, die täglich zwischen 600 bis 700 Fahrzeuge herstellen. Die maximale Jahreskapazität des Werkes liegt damit bei 255.500 Einheiten. Gearbeitet wird in Greer für gewöhnlich an fünf Wochentagen in zwei Schichten. Die Leitung des Werkes untersteht dem derzeitigen Unternehmenspräsidenten Josef Kerscher.

In der Fahrzeug-Identifikationsnummer nutzt das Werk die Herstellercodes 4US, 5UM und 5UX. An der elften Position zur Identifikation des Montagewerkes hingegen wird der Buchstabe L verwendet.

Positionierung[Bearbeiten]

Bekannt geworden ist das Werk vor allem durch die Produktion des Z3 und des X5. Aber auch die aktuellen Generationen des X3 und X6 rollen hier vom Band. Ehemalige Modelle des Werkes stellen dagegen der 3er wie auch der Z4 dar. Einige der in Greer hergestellten Fahrzeugteile werden für verschiedene Montageverfahren an Werke in anderen Ländern geliefert, um damit die Produktion dieser Modelle zu erhöhen und die einzelnen Marktregionen einfacher und günstiger mit den Fahrzeugen versorgen zu können. Rund siebzig Prozent der verwendeten Fahrzeugteile hingegen bezieht das Werk selbst von den anderen Produktionsstätten des BMW-Konzerns. Ebenfalls werden in Greer die Modellversionen aus der internen Abteilung der M Tuning gebaut.

Modellübersicht[Bearbeiten]

Typ 1990er 2000er 2010er
4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4
Coupé der unteren Mittelklasse BMW 318ti.jpg
Compact 318ti
02/1995 bis 07/1998
Stufenhecklimousine der Mittelklasse BMW-E36-sedan.jpg
318i
09/1994 bis 09/1996
Coupé der Mittelklasse BMW E36 318is Coupe c.jpg
318is
09/1994 bis 09/1996
BMW Z3 Coupe PL.JPG
Z3 Coupé
08/1998 bis 09/2002
BMW Z4 Coupé front.JPG
Z4 Coupé
01/2006 bis 05/2008
Roadster der Mittelklasse BMW Z3 1.9L 1998.jpg
Z3 Roadster
09/1995 bis 04/1999
BMW Z3 3.0i Calypso Red 2002 - Flickr - The Car Spy (17).jpg
Z3 Roadster
04/1999 bis 06/2002
Bmwz4.JPG
Z4
07/2002 bis 01/2006
BMW Z4 (E85, Facelift) – Frontansicht, 28. Mai 2011, Düsseldorf.jpg
Z4 Roadster
01/2006 bis 08/2008
Sports Activity Vehicle 2011 BMW X3 (F25) xDrive28i wagon (2011-11-18) 01.jpg
X3
seit 07/2010
00-03 BMW X5 3.0si.jpg
X5
10/1999 bis 10/2003
2003-2006 BMW X5 (E53) 3.0d 01.jpg
X5
10/2003 bis 10/2006
Wiki edit x5.jpg
X5
11/2006 bis 04/2010
2011 BMW X5 xDrive 35d.jpg
X5
seit 05/2010
BMW-X5-F15 Front.JPG
X5
seit 08/2013
Sports Activity Coupé '15 BMW X4.jpg
X4
seit 03/2014
2009 BMW X6 xDrive35i.jpg
X6
seit 02/2008
X6
seit 08/2014

Unternehmensleitung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]