BMW F25

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
BMW
BMW X3 (seit 2010)

BMW X3 (seit 2010)

F25
Verkaufsbezeichnung: X3
Produktionszeitraum: seit 2010
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
2,0–3,0 Liter
(135–225 kW)
Dieselmotoren:
2,0–3,0 Liter
(105–230 kW)
Länge: 4648 mm
Breite: 1881 mm
Höhe: 1661 mm
Radstand: 2810 mm
Leergewicht: 1790–1880 kg
Vorgängermodell: E83
Nachfolgemodell: keines

Der BMW X3 (interne Bezeichnung: F25) ist ein Kompakt-SUV des deutschen Automobilherstellers BMW und der Nachfolger des ersten X3 (E83).

Am 20. November 2010 begann in Deutschland die Markteinführung. Produziert wird der F25 im US-amerikanischen Werk der BMW US Manufacturing Company in Greer (South Carolina).

Technik[Bearbeiten]

Achtgang-Automatikgetriebe Steptronic[Bearbeiten]

BMW X3 xDrive20d

Auf Wunsch überträgt eine Achtgang-Automatik die Kraft. Durch die hohe Spreizung der Gänge wurden das Drehzahlniveau und der Lärmpegel bei hohen Geschwindigkeiten abgesenkt. Trotz der Erhöhung von sechs auf acht Stufen der ZF-8HP-Automatik konnte auf zusätzliche Bauteile verzichtet werden. Gewicht und Abmessungen stiegen im Vergleich zum ZF-6HP-Automatikgetriebe nur leicht an. Die Achtgang-Automatik besitzt zusätzlich die Fähigkeit, Gangstufen zu überspringen, sie kann also bei entsprechender Fahrsituation vom achten in den zweiten Gang schalten und muss dabei nur eine Kupplung öffnen. Das Getriebe wird von ZF Friedrichshafen hergestellt.[1]

Fahrwerk, Lenkung[Bearbeiten]

Das Fahrwerk als Kombination einer Doppelgelenk-Zugstrebenachse vorn mit einer Fünflenker-Hinterachse ist völlig neu entwickelt. Serienmäßig ist eine elektromechanische Servolenkung verbaut, optional kann über eine variable Sportlenkung gelenkt werden.

Optionale Dynamische Dämpfer Control und Fahrdynamik-Control[Bearbeiten]

Die elektronisch geregelten Dämpfer passen sich adaptiv sowohl der Fahrbahnbeschaffenheit als auch dem Fahrstil an. Das Kennfeld der Dämpferregelung kann vom Fahrer über die „Fahrdynamik-Control“ beeinflusst werden. Die erstmals für einen X-BMW verfügbare Funktion ermöglicht es, per Tastendruck zwischen den Modi „Normal“, „Sport“ und „Sport+“ zu wählen. Neben dem Dämpfungsverhalten werden so auch die Gaspedalprogression, das Ansprechverhalten des Motors, die Kennlinie von Servolenkung und ESP und ggf. die Schaltdynamik der Automatik beeinflusst.

Sonstige Messwerte
Sterne im Euro NCAP-Crashtest (2011)[2] Crashtest-Stern 5.svg

Weitere Sonderausstattung[Bearbeiten]

  • Head-Up-Display
  • Internet
  • Rückfahrkamera optional mit Top View
  • M-Sportpaket
  • Spurhalteassistent
  • Speed Limit Info, ein System zur Erkennung von Straßenschildern. Hierfür prüft eine Kamera Straßenschilder mit Geschwindigkeitsbeschränkungen. Diese werden im Tachometer sowie im Head-Up-Display angezeigt.

Modellpflege[Bearbeiten]

Ab Juni 2014 wurde eine optisch überarbeitete Version des F25 auf dem Markt eingeführt.

Motoren[Bearbeiten]

Alle Modelle, bis auf den ab November 2012 erhältlichen sDrive 18d [3], sind vom Werk aus mit dem Allradantrieb xDrive ausgestattet.

Ottomotoren[Bearbeiten]

xDrive20i xDrive28i xDrive28i xDrive35i
Bauzeit seit 09/2011 seit 03/2012 10/2010–02/2012 seit 11/2010
Motor Ottomotor
Motorbauart TwinPower Turbo1 R4
mit Turbolader,
Direkteinspritzung und Valvetronic
R6
mit Direkteinspritzung
und Magerbetrieb
TwinPower Turbo1 R6
mit Turbolader,
Direkteinspritzung und Valvetronic
Motortyp N20B20 N52B30 N55B30
Hubraum 1997 cm³ 2996 cm³ 2979 cm³
max. Leistung bei 1/min 135 kW (184 PS)/5000–6250 180 kW (245 PS)/5000–6500 190 kW (258 PS)/6600 225 kW (306 PS)/5800–6400
max. Drehmoment 270 Nm bei
1250–4500/min
350 Nm bei
1250–4800/min
310 Nm bei
2600–3000/min
400 Nm bei
1200–5000/min
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe 8-Gang-Automatik
Getriebe, optional 8-Gang-Automatik
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb
Beschleunigung,
0–100 km/h in s
8,3 6,7 6,9 5,7
Höchstgeschwindigkeit,
km/h
210 230 230 245
Kraftstoffverbrauch
(nach EWG-Richtlinie,
kombiniert in l/100 km)
7,9 (Automatik: 7,5) 7,5 9,0 8,8
CO2-Emission
mit Seriengetriebe,
kombiniert in g/km
184 175 210 204
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 5
1 TwinPower Turbo ist die Bezeichnung für die Twin Scroll Technologie (Ein Turbolader mit zwei Abgaseinströmöffnungen) von BMW.

Dieselmotoren[Bearbeiten]

sDrive18d xDrive20d xDrive30d xDrive35d
Bauzeit 11/2012–04/2014 seit 04/2014 11/2010–04/2014 seit 04/2014 seit 03/2011 seit 09/2011
Motor Dieselmotor
Motorbauart R4
Turbolader mit variabler Turbinengeometrie
und Common-Rail-Direkteinspritzung
R6
Turbolader mit variabler Turbinengeometrie
und Common-Rail-Direkteinspritzung
R6
zwei Turbolader mit variabler Turbinengeometrie
und Common-Rail-Direkteinspritzung
Motortyp N47D20 B47D20 N47D20 B47D20 N57D30
Hubraum 1995 cm³ 2993 cm³
max. Leistung bei 1/min 105 kW (143 PS)/4000 110 kW (150 PS)/4000 135 kW (184 PS)/4000 140 kW (190 PS)/4000 190 kW (258 PS)/4000 230 kW (313 PS)/4400
max. Drehmoment 360 Nm bei
1750–2500/min
360 Nm bei
1500–2500/min
380 Nm bei
1750–2750/min
400 Nm bei
1750–2500/min
560 Nm bei
2000–2750/min2
630 Nm bei
1500–2500/min
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe 8-Gang-Automatik
Getriebe, optional 8-Gang-Automatik
Antrieb, serienmäßig Hinterradantrieb Allradantrieb
Beschleunigung,
0–100 km/h in s
9,9 (10,3) 9,5 (9,8) 8,5 8,1 (8,1) 6,2 5,8
Höchstgeschwindigkeit,
km/h
195 (190) 195 (195) 210 210 (210) 230 244
Kraftstoffverbrauch
(nach EWG-Richtlinie,
kombiniert in l/100 km)
5,1 (5,4) 5,1 (5,2) 5,6 5,6 (5,4) 6,0 6,1
CO2-Emission
mit Seriengetriebe,
kombiniert in g/km
135 (142) 134 (136) 149 136 (131) 159 162
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 5
2 seit September 2011 geänderte Daten: 560 Nm bei 1500–3000/min.

Rückrufe[Bearbeiten]

Am 1. Oktober 2013 hat BMW weltweit rund 176.000 Fahrzeuge der Modelle der 1er-, 3er- und 5er-Baureihe, X1- und X3-SUV sowie Z-4-Sportwagen zurückgerufen, darunter 6.000 Fahrzeuge in Deutschland. Betroffen sind die Baujahre 2012 und 2013. Grund hierfür sind Problemen an der Nockenwelle der Vierzylinder-Benzinmotoren, die eine mögliche Unterbrechung der Schmierölzufuhr zur Unterdruckpumpe damit zu deren Ausfall und somit auch zum Ausfall der Bremskraftunterstützung führen kann.[4][5]

Neuzulassungen[Bearbeiten]

Deutschland seit Markteinführung
Jahr Neuzulassungen
2014 Q1 3.887
2013 20.800
2012 25.680
2011 20.863
2010 396

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.zf.com/corporate/de/products/innovations/8hp_automatic_transmissions/8hp_automatic_transmission.html
  2. Crashtest August 2011 (Bild 6) auf Autobild.de (abgerufen am 27. August 2011)
  3. BMW X3 Welt online Artikel vom 20. August 2012 (abgerufen am 20. August 2012)
  4. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/beschaedigter-bremskraftverstaerker-bmw-ruft-176-000-autos-zurueck-a-925602.html
  5. http://www.kfz-auskunft.de/rueckruf/371.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: BMW F25 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien