Bahnhof Ankara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Ankara
Bahnhof Ankara im Art Déco Stil (1937)
Bahnhof Ankara im Art Déco Stil (1937)
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
IBNR 7500010
Eröffnung 30. Oktober 1937
Architektonische Daten
Baustil Art Déco
Architekt Şekip Akalın
Lage
Stadt Ankara
Provinz Ankara
Staat Türkei
Koordinaten 39° 56′ 10″ N, 32° 50′ 38″ O39.93611132.843889Koordinaten: 39° 56′ 10″ N, 32° 50′ 38″ O
Eisenbahnstrecken

Anatolische Eisenbahn Haydarpaşa–Ankara

Liste der Bahnhöfe in der Türkei
i7i12i13i15i16i16i18i20

Der Bahnhof Ankara (Ankara Garı) ist ein Bahnhof der Türkischen Staatsbahn (TCDD) am Talatpaşa Bulvarı in der Hauptstadt Ankara.

Der erste Bahnhof wurde hier von der Anatolischen Eisenbahn am 31. Dezember 1892 eröffnet. Der Grundstein für das heutige Empfangsgebäude im Art Déco Stil wurde am 4. März 1935 gelegt. Die Bauarbeiten wurden Anfang Oktober 1937 beendet, sodass der Bahnhof am 10. Oktober eingeweiht werden konnte. Der Neubau ersetzte einen Vorgängerbau aus dem Jahr 1892 und bildete eine unter Mustafa Kemal Atatürk angestrengte städtebauliche Entwicklungsmaßnahme.[1] Mit dem Bau war der Architekt Şekip Akalın beauftragt.

In dem Bahnhofkomplex befindet sich ein Eisenbahnmuseum, in dem auf einer Freifläche Dampflokomotiven gezeigt werden. Erhalten ist das ehemalige Wohngebäude des Bahnhofsvorstehers, das Mustafa Kemal Atatürk zeitweise im Türkischen Befreiungskrieg als Hauptquartier diente und heute ebenfalls museal genutzt wird. Ein Salonwagen von Mustafa Kemal Atatürk ist am Bahnsteig 1 abgestellt. Weiter beherbergt der Bahnhof eine Kunstgalerie.

Bahnsteig

Da der türkische Eisenbahn-Verkehr im Vergleich zu Fernbus und Flugzeug recht gering ist, verkehren ab Ankara nicht viele Züge. Es gibt einige wenige tägliche Verbindungen nach Istanbul. Tagsüber fährt man rund sechs Stunden mit Umstieg in Eskişehir. Nachts gibt es zwei tägliche Verbindungen ohne Umstieg, die 8,5 Stunden dauern. Auch Izmir-Alsançak ist via Eskişehir zu erreichen.

Ende Juli 2014 wurde die Hochgeschwindigkeitsstrecke Ankara–İstanbul eingeweiht. Sie verkehrt zwischen den Städten in 3,5 Stunden. Die Bahn fährt nicht in das Istanbuler Zentrum, sondern hält in Pendik. Diese Reststrecke wird noch fertiggestellt.[2]

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ankara Central Station – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jgnaz Civelli, Deutsche Schienen in osmanischem Boden, S. 157
  2. Welt: Erste Hochgeschwindigkeitsstrecke nach Istanbul eröffnet, 25. Juli 2014, aufgerufen am 21. August 2014 [1]