Bahnstrecke York–Scarborough

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
York–Scarborough
Streckenlänge: 68 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
            
nach Whitby
            
Falsgrave-Tunnel
            
Scarborough
            
Falsgrave Junction
            
Scarborough Londesborough Road
            
Washbeck Viaduct
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Seamer
BSicon ABZlf.svgBSicon .svg
nach Kingston upon Hull
BSicon eABZrf.svgBSicon .svg
nach Pickering
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Ganton
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Weaverthorpe
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Heslerton
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Knapton
BSicon eABZgr+r.svgBSicon .svg
nach Pickering
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Rillington
            
nach Pilmoor
            
nach Driffield
            
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Malton
BSicon WBRÜCKE.svgBSicon .svg
Derwent
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Huttons Ambo
BSicon eDST.svgBSicon .svg
Crambeck (Güter)
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Castle Howard
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Kirkham Abbey
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Howsham
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Barton Hill
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Flaxton
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Strensall
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Strensall Halt
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Haxby
BSicon eABZrg.svgBSicon .svg
nach Beverley
BSicon eABZrg.svgBSicon .svg
Güterstrecke
BSicon WBRÜCKE.svgBSicon .svg
Ouse
BSicon ABZlg.svgBSicon .svg
von Edinburgh
BSicon BHF.svgBSicon .svg
York
BSicon STR.svgBSicon .svg
nach London

Die Bahnstrecke York–Scarborough ist eine zweigleisige Bahnstrecke im Norden Englands. Sie verläuft von York (Bahnhof York) nordostwärts über Malton und Seamer nach Scarborough (Bahnhof Scarborough) innerhalb von North Yorkshire.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bahnstrecke wurde unter George Hudson von der York and North Midland Railway am 7. Juli 1845 eröffnet. Der Bau der 68 km langen Strecke dauerte gerade mal ein Jahr und drei Tage, was für damalige Verhältnisse sehr schnell war. Die kurze Bauzeit rührte auch daher, dass man sich gegen einen ursprünglich geplanten Tunnel durch die Howardian Hills südlich von Malton entschieden hatte. Stattdessen folgt die Strecke etwa 6 km lang dem mäanderartigen Verlauf des Derwent, wodurch sie langsamer und auch beschaulicher auf den Zugreisenden wirkt.

Aufgrund zu geringer Auslastungen der Unterwegsbahnhöfe wurden im September 1930 die allermeisten von ihnen geschlossen und die Regionalverbindungen auf der Strecke gestrichen. Fernverbindungen nach Scarborough blieben von den Kürzungen unberührt. Derzeit wird aufgrund von Bevölkerungswachstum über eine Reaktivierung der Bahnhöfe Haxby und Strensall nachgedacht.

Heutiger Betrieb[Bearbeiten]

Zug der Klasse 185 im Bf. York

Die Zugverbindungen auf der Strecke werden von First TransPennine Express ausgeführt. Seit 2007 werden dabei fast ausschließlich Züge der Britischen Klasse 185 bereitgestellt. Dabei bestehen stündliche Direktverbindungen von Scarborough über York, Leeds und Manchester nach Liverpool. East Midlands Trains führt zusätzlich gelegentliche Fahrten im Sommer aus.

Die 2004 vom National Railway Museum in York erworbene Lokomotive Nr. 4472 Flying Scotsman der LNER-Klasse A3 wird auf der Strecke zu Sonderfahrten eingesetzt. Derzeit (2010) wird sie jedoch generalüberholt und währenddessen von einer anderen Dampflokomotive ersetzt.

Zuletzt gab es Gespräche über eine Reaktivierung der Zweigstrecke von Malton nach Pickering, wodurch eine südliche Anbindung an die North Yorkshire Moors Railway und somit eine durchgehende Verbindung nach Whitby hergestellt würde. In absehbarer Zeit wird jedoch wohl keine Umsetzung des Plans erfolgen.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bahnstrecke York–Scarborough – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Malton to Pickering - NYMR ambivalent. newsgroups.derkeiler.com. Abgerufen am 4. August 2009.