Barksdale Air Force Base

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barksdale Air Force Base
Boeing B-52 auf der Barksdale Air Force Base
Kenndaten
ICAO-Code KBAD
IATA-Code BAD
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 16 km östlich von Shreveport
Straße I-20/US 71
Basisdaten
Eröffnung 1932
Betreiber United States Air Force
Fläche 1620 ha
Start- und Landebahn
15/33 3583 m × 91 m

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Die Barksdale Air Force Base ist ein Stützpunkt der US-Luftwaffe unmittelbar bei Bossier City, 16 Kilometer östlich von Shreveport, Louisiana.

Sie gehört zum Air Combat Command und ist die größere von noch zwei verbliebenen B-52-Basen. Dort findet das Training der B-52-Mannschaften statt. Der Stützpunkt verfügt über eine Start- und Landebahn (15/33) von 3.583 Meter Länge und beschäftigt 7.400 Menschen, davon rund 1.100 Zivilangestellte.

Geschichte[Bearbeiten]

Als das Army Air Corps 1926 einen Ersatz für das zu klein gewordene Fort Crockett in Texas suchte, bot die Stadt Shreveport in Louisiana ihm eine rund 90 km² große Fläche an. Dieser Standort – bis dahin hauptsächlich Baumwollfelder – wurde am 5. Dezember 1928 offiziell ausgewählt. Die Bauarbeiten begannen am 19. Januar 1931, Ende des Jahres waren Startbahn und Hangars fertiggestellt. Am 31. Oktober 1932 fand die Einweihung statt, der reguläre Flugbetrieb startete eine Woche später.

Am 2. Februar 1933 erhielt der neue Stützpunkt den offiziellen Namen Barksdale Field, benannt nach Lieutenant Eugene Hoy Barksdale, der am 11. August 1926 bei einem Testflug mit einer Douglas O-2 in Ohio abstürzte.

Die Luftwaffe stationierte hier zunächst Jagdflugzeuge (Boeing P-12) und nutzte das weitläufige Gelände für Schießtraining und Bombenabwurfsübungen. Ab 1939 lösten leichte Bomber die Jagdflugzeuge ab. In den 1940er Jahren fanden in Barksdale Trainings für Bombermannschaften statt, auch für französische und chinesische. Von November 1945 bis November 1949 war die Basis das Hauptquartier des Air Training Command, danach gehörte sie zum Strategic Air Command.

Am 13. Februar 1948 benannte die US-Luftwaffe die Basis um in Barksdale Air Force Base. Die erste B-52 erreichte Barksdale am 14. August 1958, kurz darauf folgten die sie unterstützenden Tankflugzeuge KC-135. 1959 wurde eine neue Startbahn gebaut.

Eine Douglas C-124 mit einer Nuklearwaffe an Bord stürzte am 6. Juli 1959 nahe dem Stützpunkt ab, dabei wurde das Flugzeug völlig zerstört und es gab eine geringe Verseuchung.

Seit 1975 liegt hier das Hauptquartier der 8. US-Luftflotte, drei Jahre später entstand das Museum der 8. Luftflotte auf der Basis.

Seit der Auflösung des Strategic Air Command im Juli 1992 gehört die Barksdale Air Force Base zum Air Combat Command.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Barksdale Air Force Base – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien