Belfast Giants

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Belfast Giants
Belfast Giants
Erfolge
Vereinsinfos
Geschichte Belfast Giants
seit 2000
Standort Belfast, Nordirland
Vereinsfarben weiß, rot, türkis,
Liga Elite Ice Hockey League
Spielstätte Odyssey Arena
Kapazität 9.500 Plätze
Cheftrainer Steve Thornton
Kapitän Adam Keefe
2013/14 1. Platz (Vorrunde), Playoff-Finale

Die Belfast Giants sind ein 2000 gegründeter Eishockeyclub der Stadt Belfast in Nordirland. Die Mannschaft wurde bisher dreimal britischer Meister. Sie spielen in der britischen Elite Ice Hockey League. Die Spiele werden in der Odyssey Arena ausgetragen, die eine Kapazität von über 9.500 Plätzen hat.

Sektierertum war lange als wesentliches Problem in einigen Sportarten in Nordirland angesehen worden. Als der Verein gegründet wurde, waren die Belfast Giants daran interessiert, dass der Verein sich selbst nicht auf einen bestimmten Glauben oder Gemeinschaft zu befestigen, sondern wollten Belfast als Ganzes darstellen. Anschließend wurden eine Reihe von Maßnahmen eingeleitet, wurde versuchen dies auch sicherzustellen. Besondere Kleidung, die politische oder religiöse Zugehörigkeit einer Person angezeigt haben könnte, wurden verboten und Fahnen durften nicht in die Arena gebracht werden. Die Nationalhymne des Vereinigten Königreichs, die traditionell vor den Spielen in anderen Arenen der Elite League gespielt wird, wird nicht vor Giants Spielen gespielt. Diese Richtlinien waren erfolgreich und die Giants haben schnell einen großen und begeisterten Fangemeinde, die nicht über die Sektierertum, die andere Sportarten in Nordirland überschattet fürchten.

Die Giants wurden in der Saison 2004-05 Vizemeister, hinter dem Coventry Blaze, aber waren Sieger des Crossover-Liga-Cup, der mit Teams aus der BNL gespielt wurde.

Im Jahr 2005 verpflichteten die Giants NHL All-Star und Olympiasieger, Theo Fleury, der sein Debüt gegen den Edinburgh Capitals machte. Die Giants gewannen mit 11:2 und Fleury erzielte einen Hattrick. Mit 4 zusätzlichen Assists und einen Kampf auf dem Buckel, wurde er zum Mann des Spiels.

Neben Fleury, haben einige andere Spieler, die zuvor in der NHL spielten für die Giants gespielte; Paul Kruse, Jason Ruff, Paxton Schulte, und Jason Bowen.

In der Saison 2013/14 wurde man souverän mit 23 Punkten vorsprung vor dem 2. plazierten Sheffield Steelers Meister.

Publikumslieblinge sind Kaptain Adam Keefe und Darryl Lloyd, auch liebevoll die Bash Brothers genannt. Darryl Lloyd ist bei jedem Spiel mit voller Leidenschaft dabei und ist bei seinen Gegner für seinen sehr harten, aber fairen Checks gefürchtet. Keefe und Lloyd kommen zusammen auf insgesamt über 950 Strafminuten in 4 Spielzeiten für die Giants.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 2001/02: Superleague Meister
  • 2002/03: Superleague Playoff-Meister
  • 2004/05: 1. Platz in der britischen Cross-League
  • 2005/06: Ligameister der Elite Ice Hockey League und damit britischer Meister
  • 2009/10: Playoff-Meister der Elite Ice Hockey League
  • 2011/12: Ligameister der Elite Ice Hockey League und damit britischer Meister
  • 2013/14: Ligameister der Elite Ice Hockey League und damit britischer Meister

Weblinks[Bearbeiten]