Biegefestigkeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon QA science.svg
Dieser Artikel wurde aufgrund von Mängeln auf der Qualitätssicherung Naturwissenschaften eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus den übergreifenden Themengebieten der Naturwissenschaften auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei können Artikel gelöscht werden, die nicht signifikant verbessert werden können. Hilf mit, die Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion.

Die Biegefestigkeit ist ein spezieller Materialmesswert der technischen Mechanik für die plastische Verformbarkeit. Sie ist kein regulärer Materialkennwert, da sie lediglich die Bruchwahrscheinlichkeit eines auf Biegung (Biegespannung) beanspruchten Bauteils darstellt. Sie ist ein Erfahrungswert, der statistisch durch wiederholte, standardisierte Biegeversuche bis zum Bruch ermittelt wird. Die Biegefestigkeit ist abzugrenzen von der Biegezugfestigkeit, bei der die weitere Belastungsgröße Zugkraft hinzukommt.

Prüfung[Bearbeiten]

Die Biegefestigkeitsprüfung ist technisch eine Kombination von Zugversuch und Druckversuch, weil im Materialquerschnitt der Biegezone bei der Biegung eine Druckspannung in der Innenseite und eine Zugspannung in der Außenseite des Materialquerschnitts im Biegeabschnitt entsteht. Dabei sind Materialstärke (Dicke) der Proben sowie der Biegeradius von erheblicher Bedeutung, da sich bereits dadurch die Zug- bzw. Druckspannung im Querschnitt der Biegung gravierend verändert. Anschaulich wird dies wenn man die Biegefestigkeit einer "Alufolie" mit der einer Aluminiumplatte vergleicht. Weiter unterscheidet sich die Biegefestigkeit erheblich je nach Werkstoff, da sich das Verhältnis von Zugfestigkeit und Druckfestigkeit einzelner Werkstoffe teils stark unterscheidet. So besitzt etwa Grauguss eine sehr hohe Druckfestigkeit bei vergleichsweise geringer Zugfestigkeit.

Je nach Ermittlung der Biegefestigkeit wird zwischen der 3-Punkt-Biegefestigkeit und der 4-Punkt-Biegefestigkeit unterschieden.