Bistum Cabanatuan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Cabanatuan
Karte Bistum Cabanatuan
Basisdaten
Staat Philippinen
Metropolitanbistum Erzbistum Lingayen-Dagupan
Diözesanbischof Sofronio Aguirre Bancud SSS
Generalvikar Jose Elmer Mangalinao
Fläche 2.743 km²
Pfarreien 27 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 1.913.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 968.000 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 50,6 %
Diözesanpriester 44 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 3 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 20.596
Ordensbrüder 3 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 57 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Filipino
Englisch
Kathedrale Cathedral of St. Nicolas of Tolentino
Website www.dioceseofcabanatuan.net

Das Bistum Cabanatuan (lat.: Dioecesis Cabanatuanensis) ist eine auf den Philippinen gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Cabanatuan.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Cabanatuan wurde am 16. Februar 1963 durch Papst Johannes XXIII. mit der Apostolischen Konstitution Exterior Ecclesiae aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Lingayen-Dagupan errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt.[1] Am 16. Februar 1984 gab das Bistum Cabanatuan Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums San Jose ab.

Das Bistum Cabanatuan umfasst die Provinz Nueva Ecija.

Bischöfe von Cabanatuan[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ioannes XXIII: Const. Apost. Exterior Ecclesiae, AAS 56 (1964), n. 4, S. 243ff.