Bistum Santo André

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Santo André
Karte Bistum Santo André
Basisdaten
Staat Brasilien
Metropolitanbistum Erzbistum São Paulo
Diözesanbischof Pedro Carlos Cipolini (ernannt)
Emeritierter Diözesanbischof José Nelson Westrupp SCI
Generalvikar Roberto Alves Marangon
Fläche 841 km²
Pfarreien 94 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 2.478.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 2.213.000 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 89,3 %
Diözesanpriester 88 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 54 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 17 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 15.585
Ordensbrüder 164 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 121 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Kathedrale Catedral Nossa Senhora do Carmo

Das Bistum Santo André (lat.: Dioecesis Sancti Andreae in Brasilia) ist eine in Brasilien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Santo André im Bundesstaat São Paulo.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Santo André wurde am 18. Juli 1954 durch Papst Pius XII. aus Gebietsabtretungen des Erzbistums São Paulo errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von Santo André[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]