Bistum Wau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Wau
Basisdaten
Staat Südsudan
Kirchenprovinz Juba
Metropolitanbistum Erzbistum Juba
Diözesanbischof Rudolf Deng Majak
Fläche 134.572 km²
Pfarreien 17 (2002)
Einwohner 3.500.000 (2002)
Katholiken 1.190.000 (2002)
Anteil 34 %
Diözesanpriester 13 (2002)
Ordenspriester 6 (2002)
Katholiken je Priester 62.632
Ordensbrüder 15 (2002)
Ordensschwestern 15 (2002)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Wau-Kathedrale
Übersicht über die Bistümer im Sudan und Südsudan; Nr. 3 ist das Bistum Wau

Das Bistum Wau (lat. Dioecesis Vavensis) ist ein römisch-katholisches Bistum mit Sitz in Wau und umfasst die Regionen der Bundesstaaten Western Bahr el Ghazal, Northern Bahr el Ghazal und Warrap im Südsudan.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 13. Mai 1913 wurde die Apostolische Präfektur Bahr al-Ghazal gegründet und aus dem Apostolischen Vikariat Zentralafrika herausgetrennt. Sie wurde am 13. Juni 1917 zum Apostolischen Vikariat erhoben und spaltete sich bis 1955 in zahlreiche neu errichtete Apostolische Präfekturen und Apostolische Vikariate. Am 26. Mai 1961 wurde das Apostolische Vikariat Bahr al-Ghazal in Wau umbenannt und 1974 zur Diözese erhoben.

Bischöfe[Bearbeiten]

Apostolische Präfekten von Bahr al-Ghazal

Apostolische Vikare von Bahr al-Ghazal/Wau

  • Antonio Stoppani, M.C.C.I. (13. Juni 1917–1933)
  • Rodolfo Orler, M.C.C.I. (11. Dezember 1933–19. Juli 1946)
  • Edoardo Mason, M.C.C.I. (8. Mai 1947–10. Mai 1960)
  • Ireneus Wien Dud (10. Mai 1960–12. Dezember 1974)

Bischöfe von Wau

Pfarreien[Bearbeiten]

2002 gab es im Bistum Wau insgesamt 17 Pfarreien. Nur zu den 15 Pfarreien im Jahre 2000 gibt es weitere Informationen. In folgenden Orten bestanden die Sitze der 15 Pfarreien (Stand: 2000):

  • Wau (gegründet um 1905)
  • Sikkat al-Hadid - St. Josef (gegründet um 1976)
  • Nazareth (gegründet um 1982)
  • Bussere (gegründet am 7. August 1933)
  • Mboro (gegründet um 1917)
  • Aweil (gegründet um 1950)
  • Raja (gegründet um 1935)
  • Mayen (gegründet um 1946)
  • Gordhiim (gegründet um 1953)
  • Nyamlell (gegründet um 1934)
  • Kayango (gegründet am 7. März 1905)
  • Kwajok (gegründet um 1923)
  • Kpaille Raffili (gegründet um 1914 / 1954)
  • Mbili (gegründet am 17. März 1904)
  • Deim Zubeir (gegründet um 1926)

Quellen und Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag zu Bistum Wau auf catholic-hierarchy.org (englisch)