Blackburn Kangaroo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blackburn Kangaroo
Blackburn Kangaroo
Typ: Bomber
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Blackburn Aircraft
Erstflug: 1918
Indienststellung: 1918
Stückzahl: 20

Die Blackburn Kangaroo ist ein britischer Bomber aus dem Ersten Weltkrieg. Zuerst als Wasserflugzeug konstruiert, wurde sie später zur Landversion umgerüstet. Das Muster kam erst 1918 zum Einsatz; bis zum Waffenstillstand wurden nur 16 Exemplare ausgeliefert. Ein Flugzeug der 246. Staffel der neugegründeten RAF konnte in der Nordsee ein deutsches U-Boot versenken; bis Kriegsende wurden vier weitere U-Boote beschädigt.

Nach dem Krieg setzte Blackburn einige Maschinen als Passagier-, Transport- und Schulflugzeug ein.

Militärische Nutzung[Bearbeiten]

PeruPeru Peru
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Länge 14,02 m
Spannweite 22,82 m
Flügelfläche 80,64 m²
Höhe 5,13 m
Antrieb zwei wassergekühlte Rolls-Royce-Falcon-II
12-Zylinder-V-Triebwerke mit je 255 PS
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h in Meereshöhe
Max. Flugdauer 8 Stunden
Besatzung vier
Dienstgipfelhöhe 3200 m
Leermasse 2397 kg
Startmasse 3636 kg
Bewaffnung zwei 7,7-mm-Lewis-MGs, 416 kg Bomben

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • The Illustrated Encyclopedia of Aircraft (Part Work 1982-1985). Orbis Publishing.
  • A.J. Jackson: Blackburn Aircraft since 1909. Putnam, London 1968, ISBN 0-370-00053-6.
  • A.J. Jackson: British Civil Aircraft since 1919. Putnam, London 1974, ISBN 0-370-10014-X.
  • A.J. Jackson: Blackburn's Marsupial. In: Aeroplane Monthly. August 1979, London 1979, S. 396–402.
  • Peter Lewis: British Racing and Record-Breaking Aircraft. Putnam, London 1970, ISBN 0-370-00067-6.