Blau-Weiß Wiehre Freiburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Blau-Weiss Wiehre Freiburg)
Wechseln zu: Navigation, Suche
SV Blau-Weiß Wiehre Freiburg
Voller Name Sportverein Blau-Weiß
Wiehre Freiburg e. V.
Gegründet 1904 (offiziell: 1911)
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Schönbergstadion
Plätze 5000
Homepage http://www.bw-wiehre.de/
Liga Kreisliga B Freiburg
2012/13 1. Platz, Aufstieg in Kreisliga A
Heim
Auswärts
Blick vom Schildackerweg auf den großen Rasenplatz
Blick von der Wiesentalstraße

Der SV Blau-Weiß Wiehre Freiburg ist ein Sportverein mit über 600 Mitgliedern aus dem Freiburger Stadtteil Wiehre.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein entstand 1994 als Fusion der SpVgg Wiehre 04 und des FC Blau-Weiß Freiburg. Die ältesten Ursprünge des heutigen Vereins liegen im 1904 gegründeten Fussballclub Germania, der sich 1919 mit dem Fußballverein Victoria zur Spielvereinigung Wiehre zusammenschloss. 1943 konnte die SpVgg Wiehre in die Südstaffel der Gauliga Baden, der damals höchsten deutschen Spielklasse aufsteigen, und mit 8:12 Punkten und 16:32 Toren den dritten Platz hinter dem Freiburger FC und dem Luftwaffen SV Freiburg belegen. Nachdem der Spielbetrieb in der Saison 1944/45 aufgrund des Zweiten Weltkriegs eingestellt wurde, folgte nach Ende des Krieges die Auflösung und Neugründung des Vereins unter dem Namen ASV Freiburg. Diesem gelang 1950 der Aufstieg in die 1. Amateurliga Südbaden, der man bis zum Abstieg 1953 angehörte. In der Folgezeit stieg der ab 1964 wieder als SpVgg Wiehre auflaufende Verein bis in die Kreisliga B ab.

Die zweite Wurzel des heutigen Vereins liegt im 1911 unter dem Namen Athletik SV Freiburg-Haslach gegründeten Blau-Weiß Freiburg. Nachdem sich der Verein zwischenzeitlich mehrmals umbenannt hatte, schloss man sich 1930 mit dem FC Phönix Freiburg zum FC Kickers Freiburg zusammen, unter welchem man 1943/44 in der Gauliga Baden spielte. Nach der in der direkten Nachkriegszeit erfolgenden Auflösung des Vereins wurde 1946 der Nachfolgeverein Blau-Weiß Freiburg gegründet. Die Blau-Weißen spielten von 1947 bis 1950 in der 1. Amateurliga, verschwanden dann aber aus dem höherklassigen Fußball.

In der Saison 2006/07 spielte der durch den Zusammenschluss 1994 entstandene SV Blau-Weiß Wiehre Freiburg in der Bezirksliga Freiburg.

Neben der traditionsreichen Fußballabteilung gibt es seit 1970 auch eine Tischtennisabteilung. Die größten Mannschaftserfolge waren, dass in der Saison 2000/2001 die 1. Herrenmannschaft sowie in der Saison 1998/1999 die 1. Damenmannschaft jeweils in der Regionalliga (3. Liga) spielten.

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Der ehemalige Spieler Roland Wehrle von FC Blau-Weiß Freiburg wurde nach seinem Wechsel zum VfB Stuttgart 1952 Deutscher Fußballmeister.

Hans Meisl spielte in der Jugend beim FC Blau-Weiß Freiburg, wechselte später zu Eintracht Freiburg und dann zum SC Freiburg in die 2. Bundesliga und von dort aus zum FC Bayern München.

Ebenfalls aus der Jugendabteilung des SV Blau-Weiß Wiehre Freiburg entstammt Jürgen Gjasula, der noch als Jugendspieler zum SC Freiburg wechselte. Über den 1. FC Kaiserslautern, den FSV Frankfurt kam er 2011 zum MSV Duisburg und spielt dort in der 2. Bundesliga.

Weblinks[Bearbeiten]

47.9830937.818462Koordinaten: 47° 58′ 59″ N, 7° 49′ 6″ O