Brausch Niemann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brausch Niemann
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Sudafrika 1961Südafrika Südafrika
Erster Start: Großer Preis von Südafrika 1963
Letzter Start: Großer Preis von Südafrika 1963
Konstrukteure
1963 Ted Lanfear
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Ambraüsus „Brausch“ Niemann (* 7. Januar 1939 in Durban) ist ein ehemaliger südafrikanischer Autorennfahrer.

Brausch Niemann bestritt seine ersten Rennen auf einem Lotus Seven in seiner Heimat Südafrika. Bis Mitte der 1960er-Jahre blieb der kleine Lotus sein wichtigstes Sportfahrzeug. 1963 fuhr er seinen einzigen Formel-1-Grand-Prix. Beim Großen Preis von Südafrika ging er mit einem Lotus 22 an den Start, mit dem er bis 1965 Rennen fuhr. Beim Grand Prix konnte er sich nicht platzieren.

Nach einigen Jahren im Tourenwagensport, wo ein Ford Cortina Lotus sein Einsatzfahrzeug war, stieg er Anfang der 1970er-Jahre auf Motorräder um und wurde 1979 südafrikanischer Moto-Cross-Meister.

Literatur und Quellen[Bearbeiten]