Brendan Cole (Leichtathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brendan Cole (* 29. Mai 1981 in Mackay) ist ein australischer Hürdenläufer, der sich auf die 400-Meter-Distanz spezialisiert hat. Wegen seiner Sprintstärke wird er auch n der 4-mal-400-Meter-Staffel eingesetzt.

Bei den Commonwealth Games 2006 in Melbourne wurde er Fünfter über 400 m Hürden. 2009 schied er bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin im Halbfinale aus.

2010 wurde er bei den Commonwealth Games in Neu-Delhi Sechster und siegte mit der australischen 4-mal-400-Meter-Stafette. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London erreichte er über 400 m Hürden das Halbfinale und schied mit der 4-mal-400-Meter-Stafette im Vorlauf aus.

2006, 2010 und 2011 wurde er Australischer Meister.

Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]