Britische Unterhauswahlen 1955

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Britische Unterhauswahlen 1955
(in %) [1]
 %
50
40
30
20
10
0
46,6
46,4
3,1
2,7
1,2
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1951
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
+2,3
-2,4
-0,6
+0,1
+0,6
324
277
29
324 277 29 
Von 630 Sitzen entfallen auf:

Die britischen Unterhauswahlen 1955 fanden am 26. Mai 1955 statt. Bei den Wahlen wurden die Abgeordneten für das Unterhaus (House of Commons) neu bestimmt.

Wahlsystem[Bearbeiten]

Gewählt wurde nach dem einfachen Mehrheitswahlsystem. Eine Sperrklausel gab es nicht.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Wahlgewinner war die Conservative Party mit 46,6 Prozent. Sie erhielt 324 von 630 Sitzen und erreichte damit die absolute Mehrheit.

Partei Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
  Conservative Party 12.468.778 46,6 +2,3 324 +22
  Labour Party 12.405.254 46,4 −2,4 277 −18
  National Liberal Party 842.113 3,1 −0,6 21 +2
  Liberal Party 722.402 2,7 +0,1 6
  Sinn Féin 152.310 0,6 +0,6 2 +2
  Plaid Cymru 45.119 0,2 +0,2
  Unabhängige 43.791 0,2
  Communist Party of Great Britain 33.144 0,1
  Irish Labour Party 16.050 0,1
  Independent Labour 15.322 0,0
  Scottish National Party 12.112 0,0
  Independent Labour Party 3.334 0,0
  Gesamt 26.759.729 100,0 630
Wahlberechtigte 34.852.179
Wahlbeteiligung 76,8 %
Quelle:[1]

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Tories waren im Oktober 1951 unter der Führung von Winston Churchill an die Macht gekommen; Churchill war Premierminister geworden. Im Juni 1953 erlitt Churchill zum wiederholten Mal einen Schlaganfall, der ihn zeitweilig amtsunfähig machte. Seine Parteifreunde drängten ihn zum vorzeitigen Rücktritt; im April 1955 trat er schließlich zurück. Die Tory-Mehrheit im Unterhaus wählte Anthony Eden zum neuen Premierminister. Eden war sehr populär und setzte unverzüglich Neuwahlen an.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b General Election Results 1885-1979 United Kingdom Election Results (Englisch)