Plaid Cymru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plaid Cymru
Partei von Wales
Logo der Plaid Cymru
Parteiführerin Leanne Wood
Partei­führer Leanne Wood
Gründung 5. August 1925
Haupt­sitz Cardiff
Jugend­organisation Cymru X
Aus­richtung Nationalismus, Sozialdemokratie, Demokratischer Sozialismus, Republikanismus
Farbe(n) Grün
Parlamentsmandate
3/650
Unterhaus
11/60
NAW
Mitglieder­zahl 7.863
Europaabgeordnete
1/73
Europapartei Europäische Freie Allianz (EFA)
EP-Fraktion Die Grünen/Europäische Freie Allianz (Grüne/EFA)
Website www.plaidcymru.org

Plaid Cymru [plaɪd ˈkəmɾi] (englisch: The Party of Wales, deutsch: Partei von Wales, meist kurz: Plaid) ist eine Mitte-Links-Partei in Wales, die sich selbst als sozialdemokratisch und walisisch-nationalistisch bezeichnet. Oft wird sie einfach nur als Plaid bezeichnet. Vorsitzende der Partei ist Leanne Wood.

Parteigeschichte[Bearbeiten]

Die Partei wurde am 5. August 1925 von Mitgliedern der Byddin Ymreolwyr Cymru, einer nationalistischen Partei in Nordwales, und der Y Mudiad Cymreig (die walisische Bewegung), einer nationalistischen Untergrundbewegung in Südwales gegründet. Zuerst hieß sie Plaid Genedlaethol Cymru (Nationale Partei von Wales), ließ aber den mittleren Teil bald weg.

Die Hochburgen von Plaid Cymru liegen traditionellerweise im walisischsprachigen Norden. Den ersten Sitz im Unterhaus konnte die Partei 1966 jedoch in Carmarthen im Westen gewinnen. Seit der Gründung setzte sich Plaid Cymru für mehr Föderalismus ein. Dieses Anliegen wurde 1997 mit der Schaffung der walisischen Nationalversammlung erfüllt. In dieser war Plaid Cymru zunächst die größte Oppositionspartei. Als Plaid Cymru im Januar 2000 die Forderung nach einer staatlichen Unabhängigkeit für Wales aufgab, spaltete sich eine kleine Gruppe ab und gründete die Partei Cymru Annibynnol (Unabhängiges Wales).

Seit 2007 war Plaid Cymru in einer Koalitionsregierung mit Labour an der walisischen Regionalregierung beteiligt. Die Koalitionsvereinbarung trug den Titel "One Wales". 2011 erlitt Plaid Cymru unter Ieuan Wyn Jones eine herbe Niederlage bei den Wahlen zur Walisischen Nationalversammlung. Mit Leanne Wood steht seither eine Gewerkschafterin und erklärte Sozialistin an der Spitze der Partei.[1]

Plaid Cymru unterhält enge Beziehungen mit der Scottish National Party. Die Partei ist Mitglied der Europäischen Freien Allianz. Im Europäischen Parlament ist Plaid Cymru an der Fraktion Die Grünen/Europäische Freie Allianz beteiligt.

Wahlen zum Europaparlament[Bearbeiten]

Jahr Wählerstimmen in % in Wales gewonnene Sitze
1979 11.7 0 (von 4)
1984 12.2 0 (von 4)
1989 12.9 0 (von 4)
1994 17.1 0 (von 5)
1999 29.6 2 (von 5)
2004 17.1 1 (von 4)
2009 18.5 1 (von 4)

Unterhauswahlen im Vereinigten Königreich[Bearbeiten]

Jahr Wählerstimmen in % in Wales gewonnene Sitze
1929 < 0.1 0 (von 36)
1931 0.2 0 (von 36)
1935 0.3 0 (von 36)
1945 1.2 0 (von 36)
1950 1.2 0 (von 36)
1951 0.7 0 (von 36)
1955 3.1 0 (von 36)
1959 5.2 0 (von 36)
1964 4.8 0 (von 36)
1966 4.3 0 (von 36)
1970 11.5 0 (von 36)
1974 (Feb) 10.8 2 (von 36)
1974 (Okt) 10.8 3 (von 36)
1979 8.1 2 (von 36)
1983 7.8 2 (von 38)
1987 7.3 3 (von 38)
1992* 9 4 (von 38)
1997 9.9 4 (von 40)
2001 14.3 4 (von 40)
2005 12.6 3 (von 40)
2010 11.3 3 (von 40)

* ein Sitz auf einer gemeinsamen Plaid Cymru/Green Party-Liste

Walisische Parlamentswahlen[Bearbeiten]

Jahr Wählerstimmen in % (Wahlkreis) Wählerstimmen in % (regional) gewonnene Sitze (Wahlkreise) gewonnene Sitze (regional)
1999 28.4 30.6 9 (von 40) 8 (von 20)
2003 21.2 19.7 5 (von 40) 7 (von 20)
2007 22.4 21.0 7 (von 40) 8 (von 20)
2011 19.3 17.9 5 (von 40) 6 (von 20)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Plaid Cymru – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Website (Englisch oder Walisisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Bunke: Kleine holen auf – Großbritannien: Linke Parteien profitieren vom schlechten Image der etablierten Politiker, junge Welt 10. April 2012