Britische Unterhauswahlen 1970

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Britische Unterhauswahlen 1970
(in %) [1]
 %
50
40
30
20
10
0
46,4
43,1
7,5
1,1
1,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1966
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+5,1
-5,0
-1,1
+0,6
+0,4
330
288
12
330 288 12 
Von 630 Sitzen entfallen auf:

Die britischen Unterhauswahlen 1970 fanden am 18. Juni 1970 statt. Bei den Wahlen wurden die Abgeordneten für das Unterhaus (House of Commons) neu bestimmt.

Wahlsystem[Bearbeiten]

Gewählt wurde nach dem einfachen Mehrheitswahlsystem. Eine Sperrklausel gab es nicht.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Wahlsieger wurde die Conservative Party mit 46,4 Prozent der Stimmen. Sie erreichte mit 330 von 630 Sitzen die absolute Mehrheit. Wahlverlierer hingegen war die bisher regierende Labour Party. Sie musste den größten Stimmenverlust bei der Wahl hinnehmen und verlor dadurch ihre bisherige absolute Mehrheit.

Partei Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
  Conservative Party 13.145.123 46,4 +5,1 330 +80
  Labour Party 12.208.758 43,1 −5,0 288 −76
  Liberal Party 2.117.035 7,5 −1,1 6 −6
  Scottish National Party 306.802 1,1 +0,6 1 +1
  Plaid Cymru 175.016 0,6 +0,4
  Unity 140.930 0,5 +0,5 2 +2
  Unabhängige 39.264 0,1
  Communist Party of Great Britain 37.970 0,1 −0,1
  Protestant Unionist Party 35.303 0,1 +0,1 1 +1
  Republican Labour Party 30.649 0,1 1
  Independent Labour 24.685 0,1 1
  Independent Conservative 24.014 0,1
  Democratic Party (UK) 15.292 0,1
  National Democratic Party (UK) 14.276 0,1 +0,1
  British National Front 11.449 0,0
  National Democratic Party (Northern Ireland) 10.349 0,0
  Sonstige 7.883 0,0
  Gesamt 28.344.798 100,0 630
Wahlberechtigte 39.342.013
Wahlbeteiligung 72,1 %
Quelle:[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b General Election Results 1885-1979 United Kingdom Election Results (Englisch)