Bulletin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Bulletin [ˌbʏlˈtɛ̃], französisch für Bericht, von altfranzösisch Bulle, ist eine offizielle Verlautbarung.[1]

Es kann unter anderem ein offizieller Krankenbericht über eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens sein, auch amtlich sein und von einer Regierung stammen.

Beispiele für regelmäßige Bulletins sind die monatlichen der Weltgesundheitsorganisation sowie die wöchentlichen des Robert-Koch-Instituts und des Bundesamts für Gesundheit.[2][3][4]

Auch manche Tageszeitung heißt Bulletin,[5] ebenso das offizielle Publikationsorgan des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport (VPS).[6] Der englische Begriff Bulletin Board bedeutet ‚Schwarzes Brett‘, und frühe Online-Plattformen vor dem World Wide Web wurden als Bulletin Board System bezeichnet.

Weitere Beispiele[Bearbeiten]

In Frankreich gab (oder gibt) es offizielle Bulletins zum Gesundheitszustand des Staatspräsidenten (siehe auch Georges Pompidou#Pompidous Tod).

Offizielle Verlautbarungen des Heiligen Stuhls heißen „Bulletin“. Dies rührt wahrscheinlich daher, dass Französisch lange die Sprache der Diplomatie war.[7]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bulletin. In: Duden. Bibliographisches Institut. Abgerufen am 2. August 2013.
  2. Bulletin of the World Health Organization. Weltgesundheitsorganisation. Abgerufen am 2. August 2013.
  3. Epidemiologisches Bulletin. Robert-Koch-Institut. Abgerufen am 2. August 2013.
  4. BAG Bulletin Ausgaben 2013. Bundesamt für Gesundheit. Abgerufen am 2. August 2013.
  5. About Us. Townsville Bulletin. Abgerufen am 2. August 2013.
  6. Jomepage
  7. www.radiovaticana.va

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Bulletin – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen