Cœuvres-et-Valsery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cœuvres-et-Valsery
Cœuvres-et-Valsery (Frankreich)
Cœuvres-et-Valsery
Region Picardie
Département Aisne
Arrondissement Soissons
Kanton Vic-sur-Aisne
Gemeindeverband Pays de la Vallée de l’Aisne.
Koordinaten 49° 20′ N, 3° 9′ O49.3391666666673.15576Koordinaten: 49° 20′ N, 3° 9′ O
Höhe 59–154 m
Fläche 12,52 km²
Einwohner 462 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 37 Einw./km²
Postleitzahl 02600
INSEE-Code

Ruinen der ehemaligen Abtei Notre-Dame de Valsery

Cœuvres-et-Valsery ist eine französische Gemeinde mit 462 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Aisne in der Region Picardie; sie gehört zum Arrondissement Soissons und zum Kanton Vic-sur-Aisne.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt zwölf Kilometer südwestlich von Soissons.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 351 402 399 480 449 432 468

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Drei Gebäudekomplexe sind als Monument historique klassifiziert:

Quellen[Bearbeiten]

  1. Schloss Cœuvres in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Ruinen der Abtei Valsery in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  3. Kirche Saints-Médard-et-Saint-Gildard in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cœuvres-et-Valsery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien