Cape Poge Light

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p4

Cape Poge Light
Cape Poge Light.jpg
Ort: Chappaquiddick, Massachusetts, Vereinigte Staaten
Geographische Lage: 41° 25′ 10″ N, 70° 27′ 8,3″ W41.419442222222-70.452318888889Koordinaten: 41° 25′ 10″ N, 70° 27′ 8,3″ W
Feuerhöhe: 65 ft (19,8 m)
Cape Poge Light (Massachusetts)
Cape Poge Light
Kennung: Fl W 6s
Optik: Fresnel-Linse 4. Ordnung
Bauzeit: 1801 / 1844 / 1893
Betriebszeit: 1801 bis heute
Internationale Ordnungsnummer: J 0438

Cape Poge Light ist ein erstmals 1801 errichteter Leuchtturm auf der zu Edgartown gehörenden Insel Chappaquiddick auf dem Gebiet des Bundesstaats Massachusetts der Vereinigten Staaten. Er befindet sich im Eigentum der Küstenwache der Vereinigten Staaten, wird jedoch von der Organisation The Trustees of Reservations verwaltet.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Leuchtturm an dieser Position, ein 35 ft (10,7 m) hoher Holzturm, wurde im Jahr 1801 errichtet, nachdem der Kongress der Vereinigten Staaten dafür Geldmittel in Höhe von 2.000 US-Dollar (diese Summe entspricht einer heutigen Kaufkraft von ca. 39.300 Dollar) bewilligt hatte. 1844 wurde der Turm für Baukosten in Höhe von 1.600 Dollar (heute ca. 53.400 Dollar) durch ein neues, achteckiges und ebenfalls aus Holz bestehendes Bauwerk ersetzt. 1857 folgte die Umrüstung auf eine Fresnel-Linse 4. Ordnung, und schließlich wurde 1893 ein dritter Leuchtturm errichtet, der heute noch genutzt wird.

Der Turm wurde gleich mehrfach – 1907, 1922, 1960 und zuletzt 1986 – von der Küste weiter ins Inselinnere hinein versetzt. 1943 wurde er automatisiert, so dass 1954 alle bisherigen Begleitgebäude, darunter auch das Wohnhaus des ehemaligen Leuchtturmwärters, abgerissen werden konnten. 1997 wurde die Linse demontiert, instandgesetzt und nach erfolgter Reparatur wieder neu installiert.[1]

Das Bauwerk wurde am 28. September 1987 unter der Nummer 87002040 in das National Register of Historic Places eingetragen.[2]

Das Licht des heutigen, mit Solarstrom betriebenen Leuchtturms hat eine Reichweite von 9 sm (16,7 km) und blitzt alle 6 Sekunden weiß auf.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Coast Guard Lighthouses. United States Coast Guard, abgerufen am 20. Oktober 2013 (englisch).
  2. National Register Information System. In: National Register of Historic Places. National Park Service, abgerufen am 13. März 2009.

Weblinks[Bearbeiten]