Carmen (Vorname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carmen ist ein weiblicher Vorname und ein Familienname.

Namensbedeutung[Bearbeiten]

Carmen ist ein aus dem Spanischen stammender Vorname, der auch in anderen Sprachen gebraucht wird, im englischen Sprachraum auch als männlicher Vorname.

Er bezieht sich auf María del Carmen, Nuestra Señora del Carmen (Unsere Liebe Frau auf dem Berg Karmel) oder Virgen del Carmen (Jungfrau auf dem Berg Karmel), mit dem Skapulierfest (16. Juli) als Gedenktag, und somit auf Maria, die Schutzpatronin der Kirche des am Berge Karmel (hebräisch ‏ כרמל‎, abgeleitet von kerem el, ‚Weingarten Gottes‘; arabisch ‏ جبل الكرمل ‎ Dschabal al-Karmal) zur Zeit der Kreuzzüge gegründeten ersten Karmeliterklosters. Die Namensgebung erfolgte im Anschluss an eine Marienerscheinung des Generalpriors des Karmeliterordens Simon Stock am Sonntag, dem 16. Juli 1251 in Cambridge.

Der spanische Name Carmen ist ursprünglich eine Koseform des Namens Carmel, wobei das «l» in Anlehnung an das lateinische Wort carmen, das ‚Lied, Gesang‘ oder ‚Gedicht‘ bedeutet, durch ein «n» ersetzt wurde. In der männlichen Namensvariante Carmelo ist das «l» erhalten.

Namenstag[Bearbeiten]

16. Juli

Varianten[Bearbeiten]

Namensträger[Bearbeiten]

Fiktive Personen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]