Carol Ann Duffy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carol Ann Duffy

Carol Ann Duffy (* 23. Dezember 1955 in Glasgow) ist eine schottische Lyrikerin und Dramatikerin. Sie ist seit dem 1. Mai 2009 Poet Laureate, also die von der Königin berufene britische Hofdichterin. Sie ist in dieser Funktion die erste Frau und die erste Schottin.[1] Sie lebt offen lesbisch und hat eine Tochter. [2]

Duffy lebt in Manchester und ist Professorin für Lyrik an der Manchester Metropolitan University. Keines ihrer zahlreichen Werke war zum Zeitpunkt ihrer Ernennung auf Deutsch erhältlich. Das hat sich mittlerweile aber geändert. Der St. Pöltner Residenz-Verlag und der Münchner Kunstmann-Verlag haben ins Deutsche übersetzte Gedichtbände vorgelegt.

Für die Paralympics 2012 in London hat Carol Ann Duffy offiziell ein Lang-Gedicht zum öffentlichen Vortrag geschrieben. «Eton Manor» beschreibt die hundertjährige Geschichte des für die Sportwettkämpfe im Rollstuhl-Tennis und Schwimmen ausgewählten Gebäudekomplexes.[3]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Die Autorin war bereits 1999 als Poet Laureate vorgeschlagen. Der Titel ging damals an Andrew Motion, der seine Amtszeit auf zehn Jahre begrenzte. Sie gewann 1983 die National Poetry Competition, 1988 den Somerset Maugham Award und wurde 1993 mit dem Whitbread Award und dem Forward Poetry Prize ausgezeichnet, sowie 2005 mit dem T. S. Eliot Prize. Außerdem gewann sie mehrfach den Scottish Arts Council Book Award.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Fleshweathercock and Other Poems Outposts, 1974
  • Beauty and the Beast Carol Ann Duffy & Adrian Henri, 1977
  • Fifth Last Song Headland, 1982
  • Standing Female Nude Anvil Press Poetry, 1985
  • Thrown Voices Turret Books, 1986
  • Selling Manhattan Anvil Press Poetry, 1987
  • The Other Country Anvil Press Poetry, 1990
  • I Wouldn't Thank You for a Valentine Viking, 1992
  • William and the Ex-Prime Minister Anvil Press Poetry, 1992
  • Mean Time Anvil Press Poetry, 1993
  • Anvil New Poets Volume 2 Penguin, 1994
  • Selected Poems Penguin, 1994
  • Penguin Modern Poets 2 Penguin, 1995
  • Grimm Tales Faber and Faber, 1996
  • Salmon - Carol Ann Duffy: Selected Poems Salmon Poetry, 1996
  • Stopping for Death Viking, 1996
  • More Grimm Tales Faber and Faber, 1997
  • The Pamphlet Anvil Press Poetry, 1998
  • Meeting Midnight Faber and Faber, 1999
  • The World's Wife Anvil Press Poetry, 1999
  • Time's Tidings: Greeting the 21st Century Anvil Press Poetry, 1999
  • The Oldest Girl in the World Faber and Faber, 2000
  • Hand in Hand Picador, 2001
  • Feminine Gospels Picador, 2002
  • Queen Munch and Queen Nibble (illustriert von Lydia Monks) Macmillan Children's Books, 2002
  • Underwater Farmyard (illustriert von Joel Stewart) Macmillan Children's Books, 2002
  • The Good Child's Guide to Rock N Roll Faber and Faber, 2003
  • Collected Grimm Tales Faber and Faber, 2003
  • New Selected Poems Picador, 2004
  • Out of Fashion: An Anthology of Poems Faber and Faber, 2004
  • Overheard on a Saltmarsh: Poets' Favourite Poems Macmillan, 2004
  • Another Night Before Christmas John Murray, 2005
  • Moon Zoo Macmillan, 2005
  • Rapture Picador, 2005
  • The Lost Happy Endings (gemeinsam mit Jane Ray) Penguin, 2006
  • Answering Back Picador, 2007
  • The Hat Faber and Faber, 2007
  • The Tear Thief Barefoot Books, 2007
  • Das Geschenk (The gift, zusammen mit Rob Ryan. Aus dem Engl. von Ulrike Becker) Kunstmann, München 2010, ISBN 978-3-88897-689-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Carol Ann Duffy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. New York Times vom 1. Mai 2009: After 341 Years, British Poet Laureate Is a Woman
  2. Pinknews:Carol Ann Duffy: 'Sexuality is a lovely, ordinary, normal thing'
  3. The Guardian vom 1 März 2012: Poet laureate composes Olympics 2012 tribute Carol Ann Duffy's 'Eton Manor', a tribute to the sports club redeveloped for this autumn's event, will be a permanent exhibit