Cassoulet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Portion Cassoulet

Cassoulet ist ein Eintopf aus dem Süden Frankreichs, der Region Languedoc. Er besteht aus weißen Bohnen, Speck, gepökeltem Schweinefleisch und Würstchen. Je nach Region werden auch Lammfleisch, Gans oder Ente hinzugegeben.

Bohnen und Fleisch werden langsam auf dem Herd gekocht und dann bei niedriger Temperatur im Backofen fertig gegart, was mehrere Stunden beansprucht. Die beim Backen entstehende Kruste wird immer wieder untergerührt. Ein gutes Cassoulet sollte traditionsgemäß sieben Krusten haben.

Der Name leitet sich von der für die Zubereitung verwendeten cassole ab. Eine Cassole ist die irdene Keramikform, in welcher das Cassoulet zubereitet wird. Hergestellt wird sie in reiner Handarbeit in einem kleinen Dorf in der Nähe von Castelnaudary. Die Urheberschaft des Cassoulet wird sowohl von Castelnaudary als auch von Carcassonne und Toulouse beansprucht, wo es mit Landwurst, eingemachtem Gänsefleisch, Kräutern und Knoblauch zubereitet wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cassoulet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien