Chūgoku Shimbun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Chūgoku Shimbun
Firmensitz des Verlags
Beschreibung japanische Tageszeitung
Verlag Chūgoku Shimbunsha
Erstausgabe 1892
Erscheinungsweise täglich / samstags
Verkaufte Auflage ca. 800.000 Exemplare
Weblink www.chugoku-np.co.jp

Die Chūgoku Shimbun (jap. 中国新聞, dt. „Zeitung der Region Chūgoku“) ist eine lokale japanische Tageszeitung mit Sitz in Hiroshima. Sie bedient die Region Chūgoku mit Marktanteil in den Präfekturen Hiroshima, Yamaguchi, Shimane und Okayama. Die Morgenausgabe erreicht eine Auflagenhöhe von etwa 700.000, die Abendausgabe von etwa 70.000 Exemplaren täglich.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Zeitung wurde als Chūgoku (中國) am 5. Mai 1892 von ihrem Verleger Yamamoto Saburō gegründet und 1908 zur Chūgoku Shimbun umbenannt. Beim Atombombenabwurf auf Hiroshima am 6. August 1945 verlor die Zeitung 113 Mitarbeiter sowie das Verlagsgebäude und ihr gesamtes Equipment. Bereits am 9. August konnte das Blatt mit Hilfe anderer Zeitungsverlage wieder erscheinen.

Weblinks[Bearbeiten]

34.392538888889132.44877777778Koordinaten: 34° 23′ 33″ N, 132° 26′ 56″ O